einnisten

GrammatikVerb · reflexivnistete sich ein, hat sich eingenistet
Aussprache
Worttrennungein-nis-ten
Wortzerlegungein-nisten
eWDG, 1967

Bedeutung

sich ein Nest bauen
Beispiele:
Schwalben haben sich unter dem Dach eingenistet
Mäuse nisten sich gern hier ein
bildlich
Beispiel:
scherzhaft, abwertend er nistete sich bei ihr ein (= er blieb bei ihr)
gehoben, abwertend, übertragen sich festsetzen
Beispiele:
Zweifel nisteten sich in ihrem Herzen ein
jener Überdruß an allem, der sich mit dem beginnenden Alter in uns einnistet [O. M. GrafMitmenschen216]

Thesaurus

Synonymgruppe
(irgendwohin) ziehen · ↗(sich) ansiedeln · ↗(sich) festsetzen · (sich) häuslich einrichten · (sich) häuslich niederlassen · ↗(sich) niederlassen · ansässig werden · ↗einwurzeln · festen Fuß fassen · heimisch werden · sich integrieren  ●  ↗(sich) breitmachen  abwertend · (sich) einnisten  abwertend · seine Zelte aufschlagen  fig. · (es sich) gemütlich machen  ugs., auch figurativ
Assoziationen
Synonymgruppe
(ein) Zimmer nehmen · (eine) Wohnung finden · (eine) Wohnung nehmen · ↗(irgendwo) unterkommen · ↗(sich) einmieten · ↗(sich) einquartieren · Quartier beziehen · Quartier nehmen  ●  (sich) einnisten  abwertend · vor Anker gehen  fig. · (eine) Bleibe finden  geh.
Assoziationen
Synonymgruppe
(sich) festsetzen · nicht wieder wegzubekommen (sein)  ●  (sich) einnisten  abwertend · nicht wieder loswerden (können)  ugs. · nicht wieder wegzukriegen (sein)  ugs.
Assoziationen
Zitationshilfe
„einnisten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/einnisten>, abgerufen am 27.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
einnicken
Einnehmer
einnehmen
einnehmbar
Einneblung
Einnistung
einnorden
einochsen
Einödbauer
Einöde