einmischen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungein-mi-schen
Wortzerlegungein-mischen
Wortbildung mit ›einmischen‹ als Erstglied: ↗Einmischung
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
sich einmischensich in fremde Angelegenheiten mischen
Beispiele:
ich möchte mich in diese Streitigkeiten nicht einmischen
er mischt sich in alles ein
du hast dich hier überhaupt nicht einzumischen
da sie sich nun einmal eingemischt hatte, konnte sie nicht mehr zurück
2.
etw. beimischen, etw. mit etw. vermischen
Beispiele:
die geriebenen Mohrrüben in eine Marinade einmischen
etwas Zitronensaft und Zucker in den Quark einmischen
geschlagenes Eiweiß einmischen
bildlich
Beispiel:
gehoben Wer ein holdes Weib errungen, / Mische seinen Jubel ein [SchillerAn die Freude]

Thesaurus

Synonymgruppe
(ins Geschehen) eingreifen · (sich) einmischen · ↗(sich) einschalten · ↗dazwischentreten · ↗eingreifen · ↗einschreiten · ↗intervenieren  ●  ↗(sich) reinhängen  ugs. · ↗dazwischengehen  ugs.
Unterbegriffe
  • energisch dazwischengehen · entschieden einschreiten · hart durchgreifen · resolute Maßnahmen ergreifen · zu drastischen Maßnahmen greifen  ●  mit dem eisernen Besen auskehren  fig.
Assoziationen
Antonyme
Synonymgruppe
(sich) einmischen · Einfluss nehmen · ↗beeinflussen
Synonymgruppe
(sich) einmischen · mit bestimmen wollen  ●  ↗(jemandem) hineinreden  Hauptform · ↗(jemandem) reinreden  ugs. · (jemanden) nicht (einfach) machen lassen  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Angelegenheit Auseinandersetzung Belang Bundespolitik Bürgerkrieg Debatte Ding Diskussion Familienangelegenheit Geschehen Geschäftspolitik Innenpolitik Konflikt Personalentscheidung Politik Privatleben Regierungsgeschäft Streit Tagesgeschäft Tagespolitik Vorwand Wahlkampf aktiv da keinesfalls massiv mischen nicht ungefragt überall

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›einmischen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich bin stets dafür, sich nicht einzumischen, dann laufen einem die andern nach.
Die Welt, 31.12.2003
Reizt es Sie, sich jetzt wieder in die Politik einzumischen?
Der Tagesspiegel, 02.09.2002
In die therapeutischen Entscheidungen mischen die übergeordneten Organe sich allenfalls beratend ein.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - G. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 28915
Schließlich mischte er sich auch in die strategische Leitung der Operationen ein.
Gitermann, Valentin: Die Russische Revolution. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 6598
Nun mischte sich aber doch K. ein, fast gegen seinen Willen.
Kafka, Franz: Das Schloß. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1922], S. 10401
Zitationshilfe
„einmischen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/einmischen>, abgerufen am 24.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
einminütig
Einmietung
Einmieter
einmieten
einmessen
Einmischung
einmonatig
einmontieren
einmotorig
einmotten