einhäusig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungein-häu-sig
formal verwandt mitHaus
Wortbildung mit ›einhäusig‹ als Erstglied: ↗Einhäusigkeit
eWDG, 1967

Bedeutung

Botanik
Beispiel:
eine einhäusige Pflanze (= Pflanze mit männlichen neben weiblichen Blüten)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die einhäusigen Blüten sind unbedeutend, sie stehen in einer Rispe getrennt voneinander.
Reinhardt Höhn, Blumen für den Balkon: Berlin: VEB Deutscher Landwirtschaftsverlag 1976, S. 76
Fichten sind einhäusige Pflanzen, sie vereinen auf einem Individuum weibliche und männliche Organe.
o. A. [cs]: Blütenstaub. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1980]
So verlief also die letzte Woche sehr still u. einhäusig.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1928. In: ders., Leben sammeln, nicht fragen wozu und warum, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1928], S. 270
Auch Eva lebt so einhäusig.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1923. In: ders., Leben sammeln, nicht fragen wozu und warum, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1923], S. 112
Zitationshilfe
„einhäusig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/einhäusig>, abgerufen am 25.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
einhausen
einhäuptig
einhauen
einhauchen
einharken
Einhäusigkeit
einheben
Einhebung
Einhebungsbeamte
einheften