Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird von der Redaktion des DWDS in Kürze überarbeitet.

eingeboren

Grammatikpartizipiales Adjektiv
Aussprache
Worttrennungein-ge-bo-ren (computergeneriert)
Wortzerlegungein-geboren
Wortbildung mit ›eingeboren‹ als Letztglied: ↗landeseingeboren · ↗ortseingeboren  ·  mit ›eingeboren‹ als Grundform: ↗Eingeborene
eWDG, 1967

Bedeutung

siehe auch Eingeborene
1.
in einem Lande, Ort geboren
Beispiele:
die eingeborene Bevölkerung
die Eingeborenen betrachteten misstrauisch die Auswärtigen, Neuankömmlinge
Sie sind ein paar Tage im Ort, und schon wollen Sie alles besser kennen als die Eingeborenen [KafkaSchloß73]
2.
gehoben seit der Geburt vorhanden, angeboren
Beispiele:
sein eingeborener Mut
seine eingeborene Schlauheit
eingeborene Rechte verletzen
ihr eingeborenes Würdegefühl hielt sie ab, sich ihm zu nähern [Feuchtw.Jefta147]
jmdm. ist etw. eingeborenjmd. hat etw. von Geburt an
Beispiele:
dem Jungtier ist der Trieb eingeboren, sich in ein Versteck zu drücken
Denn die Liebe ist jedem Menschen eingeboren [MusilMann1056]
Die Ehrfurcht vor der Behörde ist euch hier eingeboren [KafkaSchloß243]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

eingeboren1 Part.adj. ‘allein, einzig durch Geburt’ (von Christus als Sohn Gottes), ahd. einboran (9. Jh.), mhd. ein(ge)born; Übersetzungswort für kirchenlat. unigenitus (Vulgata, Joh. 1, 14), griech. monogenḗs (μονογενής) ‘einzig geboren’. Zu ↗gebären und ↗ein Num. (s. d.). In der Fügung ahd. einboran sun, mhd. eingeborner sun, nhd. eyngeporner son (Luther) Bestandteil des christlichen Glaubensbekenntnisses.

eingeboren2 · Eingeborener
eingeboren2 Part.adj. ‘angeboren, ererbt, hineingeboren (in einen Ort, ein Land), inländisch, einheimisch’, mhd. in-, īnborn, īngeborn. Substantiviert Eingeborener m. ‘Einheimischer, Ureinwohner’ (17. Jh.). Zu eingebären ‘durch Geburt an einen bestimmten Platz stellen’ (16. Jh.), zuvor ‘durch Geburt verleihen’ (um 1400). Zu ↗gebären und ↗ein Adv. ‘hinein’ (s. d.).

Thesaurus

Synonymgruppe
alteingesessen · ↗bodenständig · eingeboren · ↗einheimisch · ↗endemisch · seit langem ansässig · ureingesessen  ●  ↗hiesig  süddt. · ↗autochthon  fachspr. · ↗indigen  fachspr.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Afrikaner Amerikaner Arbeiter Bauer Bedürfnis Berliner Bevölkerung Bewohner Diener Drang Fidschianer Fischer Fähigkeit Führer Fürst Häuptling Idee Indianer Indio Instinkt Kölner Maori Priester Rasse Sohn Soldat Stamm Truppe Träger Volk

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›eingeboren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die diesem System eingeborene Logik läßt praktisch keine Freiheit in der Wahl der Mittel mehr zu.
Die Zeit, 13.04.1962, Nr. 15
Von den eingeborenen illyrischen Völkern wußte man so gut wie nichts.
Welt und Wissen, 1929, Nr. 4, Bd. 18
Die Ausweise über die hier beschäftigten eingeborenen Arbeiter weisen niedrigere Zahlen auf als in irgend einem Monat des verflossenen Jahres.
Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 03.02.1903
Ob die Eingeborenen urhellenischen oder illyrischen Blutes waren, kann niemand sagen.
Wilamowitz-Moellendorff, Ulrich von: Erinnerungen 1848-1914. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1928], S. 3213
Religion ist Glaube - geheimnisvolles eingeborenes Wissen um den Sinn der Schöpfung.
Seidel, Ina: Das Wunschkind, Frankfurt a. M. u. a.: Ullstein 1987 [1930], S. 1024
Zitationshilfe
„eingeboren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/eingeboren#1>, abgerufen am 15.09.2019.

Weitere Informationen …

Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird von der Redaktion des DWDS in Kürze überarbeitet.

eingeboren

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungein-ge-bo-ren (computergeneriert)
Wortzerlegungein1geboren
eWDG, 1967

Bedeutung

nur von Christus
Beispiel:
biblisch der eingeborene (= einzige) Sohn unseres Herrn, Gottes
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

eingeboren1 Part.adj. ‘allein, einzig durch Geburt’ (von Christus als Sohn Gottes), ahd. einboran (9. Jh.), mhd. ein(ge)born; Übersetzungswort für kirchenlat. unigenitus (Vulgata, Joh. 1, 14), griech. monogenḗs (μονογενής) ‘einzig geboren’. Zu ↗gebären und ↗ein Num. (s. d.). In der Fügung ahd. einboran sun, mhd. eingeborner sun, nhd. eyngeporner son (Luther) Bestandteil des christlichen Glaubensbekenntnisses.

eingeboren2 · Eingeborener
eingeboren2 Part.adj. ‘angeboren, ererbt, hineingeboren (in einen Ort, ein Land), inländisch, einheimisch’, mhd. in-, īnborn, īngeborn. Substantiviert Eingeborener m. ‘Einheimischer, Ureinwohner’ (17. Jh.). Zu eingebären ‘durch Geburt an einen bestimmten Platz stellen’ (16. Jh.), zuvor ‘durch Geburt verleihen’ (um 1400). Zu ↗gebären und ↗ein Adv. ‘hinein’ (s. d.).

Thesaurus

Synonymgruppe
alteingesessen · ↗bodenständig · eingeboren · ↗einheimisch · ↗endemisch · seit langem ansässig · ureingesessen  ●  ↗hiesig  süddt. · ↗autochthon  fachspr. · ↗indigen  fachspr.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Afrikaner Amerikaner Arbeiter Bauer Bedürfnis Berliner Bevölkerung Bewohner Diener Drang Fidschianer Fischer Fähigkeit Führer Fürst Häuptling Idee Indianer Indio Instinkt Kölner Maori Priester Rasse Sohn Soldat Stamm Truppe Träger Volk

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›eingeboren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die diesem System eingeborene Logik läßt praktisch keine Freiheit in der Wahl der Mittel mehr zu.
Die Zeit, 13.04.1962, Nr. 15
Von den eingeborenen illyrischen Völkern wußte man so gut wie nichts.
Welt und Wissen, 1929, Nr. 4, Bd. 18
Die Ausweise über die hier beschäftigten eingeborenen Arbeiter weisen niedrigere Zahlen auf als in irgend einem Monat des verflossenen Jahres.
Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 03.02.1903
Ob die Eingeborenen urhellenischen oder illyrischen Blutes waren, kann niemand sagen.
Wilamowitz-Moellendorff, Ulrich von: Erinnerungen 1848-1914. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1928], S. 3213
Religion ist Glaube - geheimnisvolles eingeborenes Wissen um den Sinn der Schöpfung.
Seidel, Ina: Das Wunschkind, Frankfurt a. M. u. a.: Ullstein 1987 [1930], S. 1024
Zitationshilfe
„eingeboren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/eingeboren#2>, abgerufen am 15.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eingebinde
Eingebildetheit
eingebildet
eingeben
eingattern
Eingeborene
Eingeborenensprache
Eingebrachte
eingebuchtet
Eingebundenheit