eindunkeln

Worttrennungein-dun-keln (computergeneriert)
Wortzerlegungein-dunkeln
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

gehoben dunkel, dämmerig werden

Typische Verbindungen
computergeneriert

dunkeln

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›eindunkeln‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Tiefe ist profund, er kann sie vielfältig eindunkeln, die Höhe strömt leicht und unangestrengt, ist technisch perfekt ausgeleuchtet, ebenso virtuos wechselt er die Register.
Der Tagesspiegel, 12.09.1997
Wenn die Welt sich eindunkelt und sich als das zeigt, was sie ist.
Süddeutsche Zeitung, 25.04.2003
Zwischen Februar und Mai 1966 hat der Dichter mehr als zweihundert Blätter beschrieben, alle zum Zyklus „Eingedunkelt" gehörend.
Die Zeit, 11.10.1991, Nr. 42
Hier kann er den Drang, seinen Bariton einzudunkeln, einmal voll ausleben.
Die Zeit, 28.12.2009 (online)
Wenn er den Sechzehntelkaskaden zusätzliche Schnittigkeit verlieh, wenn er Modulationen eindunkelte, aber auch durch überraschende Wendungen Nobelesse erzeugte.
Süddeutsche Zeitung, 07.10.2002
Zitationshilfe
„eindunkeln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/eindunkeln>, abgerufen am 20.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
eindübeln
eindruseln
eindrucksvoll
Eindruckstelle
eindrucksstark
eindünsten
Eindunstung
einduseln
eindusseln
eine