ehrpusselig

GrammatikAdjektiv
Nebenform ehrpusslig · Adjektiv
Worttrennungehr-pus-se-lig · ehr-puss-lig
WortzerlegungEhrepusselig
Ungültige Schreibungehrpußlig
Rechtschreibregeln§ 2, Einzelfälle
Wortbildung mit ›ehrpusselig‹ als Erstglied: ↗Ehrpusseligkeit
eWDG, 1967

Bedeutung

spöttisch spießbürgerlich ehrbar
Beispiele:
eine ehrpusselige Hausfrau
sich ehrpusselig benehmen, zeigen

Thesaurus

Synonymgruppe
ehrpusselig · ehrpusslig · kleinlich auf seinen (guten) Ruf bedacht · nach dem Motto 'was sollen (bloß) die Leute denken'
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber kann sich jemand vorstellen, dass die ehrpusselige iranische Regierung das mitmachen würde, ohne anschließend zu Hause gesteinigt zu werden?
Die Zeit, 16.02.2006, Nr. 08
Nun mag es ja opportun sein, auf alles, was nach Tradition und ehrpusseliger Standesvertretung aussieht, verzichten zu können.
Süddeutsche Zeitung, 03.02.1998
Die ehrpusseligen Ferrari-Leute, die einen Fehler nie zugeben können, waren von der Wucht der internationalen Kritik schlicht überrascht worden.
Der Tagesspiegel, 27.05.2002
Dennoch wies das Landgericht die Klage der ehrpusseligen Witwe ab.
Die Welt, 06.04.2005
Die ehrpusselige Militärkaste in Japan machte jeden direkten Kontakt mit den Amerikanern unmöglich.
Die Zeit, 28.08.1970, Nr. 35
Zitationshilfe
„ehrpusselig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/ehrpusselig>, abgerufen am 25.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ehrpusseligkeit
ehrpusselig
Ehrlosigkeit
ehrlos
ehrliebend
ehrsam
Ehrsamkeit
Ehrsucht
ehrsüchtig
Ehrung