editieren

GrammatikVerb · editiert, editierte, hat editiert
Aussprache
Worttrennungedi-tie-ren
DWDS-Vollartikel, 2019

Bedeutungen

1.
Informations- und Telekommunikationstechnik jmd. editiert etw.auf einem Computersystem Daten (über ein Anwendungsprogramm) eingeben, bearbeiten oder löschen
Beispiele:
Man knipst mit dem Handy das Tafelbild ab und das Handy wandelt das Gewirr aus Buchstaben, Zahlen und Linien in ein digitales Tafelbild um, das man am Handy editieren und verändern kann. [Spiegel, 04.09.2014 (online)]
Edieren heißt ein Werk (wissenschaftlich) herausgeben, editieren hingegen »Daten in ein Terminal eingeben, löschen, ändern o. Ä.« [Süddeutsche Zeitung, 18.04.2009]
So ist es beispielsweise noch nicht möglich über die Word Web App Dokumente zu editieren, es gibt noch keine Integration in Office 2010 und auch das Publishing ins Web ist noch nicht möglich. [Der Standard, 18.09.2009]
Die Software ermöglicht es AnwenderInnen umfangreiche MP3 [Verfahren zur Kompression digitaler Audiodaten]-Sammlungen zu verwalten und zu editieren. [Der Standard, 23.07.2007]
Diese Daten lassen sich in gewissem Umfang editieren; mit der Eingabe neuer Track-Nummern kann der Hobby-Tonmeister die Reihenfolge der einzelnen Musiktitel oder Programmsequenzen ändern. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 10.01.1995]
2.
Literatur jmd. editiert etw.ein (literarischen) Text herausgeben, edieren (Lesart 1)
Beispiele:
Es ist eine Veranstaltung, bei der viel von Skrupeln die Rede ist, mit denen man umgehen muss, wenn man die Texte und Briefe der 1973 tragisch zu Tode gekommenen Ingeborg Bachmann neu editiert oder überhaupt erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. [Neue Zürcher Zeitung, 02.01.2018]
Später habe ich Bücher für die supranationale lateinamerikanische Organisation nuestroamericano.org editiert und lektoriert. [Die Welt, 10.06.2017]
Lokale und regionale Inhalte werden unter intensiver Zusammenarbeit mit der Print-Redaktion selbst recherchiert und editiert. [Der Standard, 27.06.2012]
Die Initiative kam diesmal jedoch vom Galeristen Thomas Eyck, der in enger Zusammenarbeit mit ausgesuchten Gestaltern Designstücke editiert und sich dabei in der Regel auf ein bestimmtes Material konzentriert. [Neue Zürcher Zeitung, 27.04.2009]
Auch außerhalb des Stammhauses arbeiten Menschen in der Druckerei, im Vertrieb oder anderswo daran, dass DIE ZEIT editiert, hergestellt, versendet und verkauft wird. [Die Zeit, 29.10.2009, Nr. 45]
Als 24jähriger übersetzte und editierte der Slawist bereits die Memoiren des Kremlchefs Nikita Chruschtschow. [Süddeutsche Zeitung, 03.01.1994]
Kollokationen:
mit Akkusativobjekt: ein Werk, einen Band, den Nachlass, Briefwechsel editieren
mit Adverbialbestimmung: sorgfältig, neu editieren
3.
Biotechnologie jmd. editiert etw.das Erbgut (einer Zelle) verändern; genetische Informationen (einer Zelle) abändern
Beispiele:
Auf ähnliche Weise ermöglicht Klonen das Erzeugen identischen Erbguts, das sich dann einzeln editieren lässt. [Die Welt, 24.01.2018]
So haben Patienten bereits ihre entnommenen Blutstammzellen editieren lassen, um zum Beispiel Leukämie zu behandeln. [Süddeutsche Zeitung, 20.11.2017]
Das System erlaubt es, das Erbgut verhältnismässig einfach und preisgünstig und vor allem deutlich schneller zu editieren, als dies bisher möglich war. [Neue Zürcher Zeitung, 16.12.2016]
[…] Anstelle eines einzelnen Sequenz-Profis beschäftigen sich in dem Gebäudekomplex auf dem historischen Landsitz Hinxton Hall insgesamt gut 70 Personen […] ausschliesslich mit der sogenannten Shotgun-Sequenzierung des Erbguts (Genoms) der unterschiedlichsten Lebewesen; sieben Teams arbeiten daran, die vom Computer zusammengesetzten Sequenzen auf Fehler zu kontrollieren und zu editieren. [Neue Zürcher Zeitung, 02.04.2003]
Das bedeutet, daß man das Aussehen einer Pflanze ermitteln kann, indem man in einem speziellen Menü ihren Genotyp editiert […]. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 27.11.2000]
Kollokation:
mit Akkusativobjekt: Erbgut, ein Genom editieren

Thesaurus

Synonymgruppe
abwandeln · ↗abändern · ↗bearbeiten · editieren · ↗modifizieren · ↗umschreiben · ↗verändern · ↗ändern
Synonymgruppe
editieren · ↗herausgeben · ↗publizieren · ↗verlegen · ↗veröffentlichen
Oberbegriffe
  • (sich) an die Öffentlichkeit wenden (mit) · der Öffentlichkeit zugänglich machen  ●  ↗veröffentlichen  Hauptform
Unterbegriffe
  • (wissenschaftlich) herausgeben · ↗edieren
  • als Buch auf den Markt bringen · als Buch herausgeben · als Buch veröffentlichen · in Buchform herausgeben  ●  zwischen zwei Buchdeckel pressen  salopp, Jargon
Assoziationen
  • Verlag · ↗Verlagshaus
  • abdrucken (in einer Zeitung/Zeitschrift) · ↗bringen · ↗drucken
  • (mit etwas) an die Presse gehen · (mit etwas) an die Öffentlichkeit gehen · (sich) öffentlich verbreiten (über) · ins Rampenlicht der Öffentlichkeit zerren · publik machen · publikmachen · öffentlich machen  ●  vor aller Augen ausbreiten  fig. · (der) (sensationsgierigen) Öffentlichkeit zum Fraß vorwerfen  ugs., fig. · kund und zu wissen geben  geh., scherzhaft, veraltet · kund und zu wissen tun  geh., scherzhaft, veraltet · ↗kundtun  geh. · unter die Leute bringen  ugs. · ↗verlautbaren  geh. · ↗vermelden  geh.
  • Druckfehler  ●  Corrigenda  geh., lat. · Errata  geh., Plural, lat. · ↗Erratum  geh., lat. · ↗Korrigenda  geh., lat.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anwender Benutzer Datei Fenster Objekt Text anzeigen direkt erstellen erweitern kompilieren kopieren laden löschen nachträglich schneiden verschieben verwalten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›editieren‹.

Zitationshilfe
„editieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/editieren>, abgerufen am 19.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Edisonfassung
Edikt
edieren
Edentate
Eden
Edition
Editionsarbeit
Editionshaus
Editionstechnik
Editor