v.
Fundstelle: Lfg. 4 (1927), Bd. XVI (1954), Sp. 636, Z. 60
mhd. zuorûnen mhd. wb. 2, 793ᵇ; Lexer 3, 1185, mnd. torunen chr. dtscher st. 16, 455; Locusta ... raunete ihr zu, dass nun bald der gifttrank ... solte aufgetragen werden A. U. v. Braunschweig Octavia 1, 670 vergönnt mir diesem frauenzimmer etwas ins ohr zu sagen, versetzte Felix, raunte Angela etwas stille zu Göthe 24, 178 W.; doch benutzte er den moment, ..., ihr einige freundliche worte zuzuraunen Tieck schr. 17, 113. als redeeinführung: weissager ..., welche sich und vielen andern zuraunen: 'er wird wieder kommen ..' E. M. Arndt für u. a. s. lieben Deutschen 2, 213. besonders als mahnung oder warnung: ihm stand ein genius zur seite, der ihm zuraunte, und eingab, was er unternehmen sollte und was er ausgeführt hat Jac. Grimm kl. schr. 8, 559; welche peinliche ahnung raunt mir zu, dasz wir ihm hier begegnen können! Holtei erz. schr. 3, 26; machen sie, dasz sie fortkommen! raunte ich ihm zu Immermann 5, 85 H. auch als verleumdung und böser rat: wer hats dem männlein zugeraunt, dasz Kleist ohne religion gewesen sey? Herder 5, 421 S.; so giebts denn auch gar viele arten zu melden, als: klatschen, anzeigen, petzen, zuraunen u. s. w. Körte sprichw. 307; sobald der verführer dem jungen herzog den teuflischen rath zugeraunt hatte volksb. 2, 5 Simrock. bes. in der reciproken form: und gerade er (Gneisenau) sollte, wie die gegner sich zuraunten, das haupt jener .. preuszischen Jakobiner sein Fr. Meinecke Boyen 2, 77. auch wie zublasen, einblasen: der raunet im alle wort zu, da er prediget summerteil der heyligen leben (1472) 3ᵃ; Göthes prosa ist ... ein ... vom schaffenden gedankensouffleur zugerauntes drama Gutzkow ges. w. 12, 30. —
Zitationshilfe
„zuraunen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/dwb/zuraunen>, abgerufen am 20.05.2019.

Weitere Informationen …