zahntechniker m.
Fundstelle: Lfg. 2 (1925), Bd. XV (1956), Sp. 184, Z. 50
ursprünglich der gehilfe des zahnarztes, der für ihn die künstlichen zähne und ersatzstücke arbeitet, dann auch, der ohne befähigungsnachweis selbständig zähne behandelt und ersetzt Meyer gr. konv.-lex.⁴ 20 (1908), 845ᵃ.
Zitationshilfe
„zahntechniker“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/dwb/zahntechniker>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …