stänkerer m
Fundstelle: Lfg. 5 (1907), Bd. X,II,I (1919), Sp. 836, Z. 13
findet sich gelegentlich für stänker (2, als nomen agentis zu stänkern umgebildet): stäncker, stänckerer, m. cane ò altri che infetta colla puzza, it. met. attacca-brighe, turba-festa. gall. trouble-fête. v. stincker. Kramer dict. 2, 978ᶜ; er ist ein rechter stänckerer. ebenda; das ist ein braver mann, sagte seine gnaden, der gehört nicht zu den stänkerern, die alles besser wissen wollen, als ich. Alexis hosen¹² 57 (6. kap.); österr. da schdengara 'streitsüchtiger mensch'. Castelli 234; ung. Schröer 208ᵃ; nd. stänk'rer neben stänker Danneil 209ᵃ.
Zitationshilfe
„stänkerer“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/dwb/st%C3%A4nkerer>, abgerufen am 13.11.2019.

Weitere Informationen …