schriftfälscher m
Fundstelle: Lfg. 10 (1897), Bd. IX (1899), Sp. 1743, Z. 9
von solchen, die unterschriften, briefe u. ähnl. fälschen; einer, der die heil. schrift fälscht: falsche müntzer verbrennet man, aber schrifftfelscher heiszt man heilige lerer. Luther 3, 369ᵃ.
Zitationshilfe
„schriftfälscher“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/dwb/schriftf%C3%A4lscher>, abgerufen am 27.06.2019.

Weitere Informationen …