schiffbar adj
Fundstelle: Lfg. 1 (1894), Bd. IX (1899), Sp. 61, Z. 74
zum schiffen geeignet, vom wasser, das mit schiffen irgend einer art befahren werden kann; seit dem 17. jh. bezeugtes wort: schiffbar, nauticus, navalis, navigabilis, maritimus (neben schiffhaft und schifficht) Stieler 1793: sobald das meer schiffbar sein wird, simul anni tempus navigabile praebuerit mare. ebenda; er (der Anapo) hat wirklich den ruhm, der einzige schiffbare flusz Siciliens zu seyn, ist aber nur für einen nachen schiffbar. Stolberg 9, 201; schnee schmilzt und wasser verläuft sich; hörtet ihr aber nie von solchen, aus gelöseten schneeflocken entstandenen strömen, welche sich nicht eher verliefen, bis sie .. mit gewälzten felsen schiffbare flüsse gehemmt? 10, 329; die günstige lage des landes an der Nordsee und groszen schiffbaren flüssen weckte hier frühzeitig den handel. Schiller 7, 30.
Zitationshilfe
„schiffbar“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/dwb/schiffbar>, abgerufen am 22.09.2019.

Weitere Informationen …