philisterhaft adj. und adv
Fundstelle: Lfg. 10 (1887), Bd. VII (1889), Sp. 1828, Z. 48
in der weise eines philisters, ihm entsprechend: das mittelmäszige, philisterhafte. Tieck novellenkranz 4, 402; die interims-hoffnungen, mit denen wir uns philisterhaft schon manche jahre hingehalten. Göthe 31, 247;
wer, auszer mir, entband euch aller schranken
philisterhaft einklemmender gedanken.
41, 102;
was ihm .. philisterhaft komisch stand. Gutzkow ritter⁴ 4, 149.
Zitationshilfe
„philisterhaft“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/dwb/philisterhaft>, abgerufen am 15.07.2019.

Weitere Informationen …