nebenhin adv
Fundstelle: Lfg. 3 (1883), Bd. VII (1889), Sp. 501, Z. 53
auch getrennt neben hin.
1)
juxta, pone, nebenhin Stieler 841:
da der geilen kälber schaar
neben hin mit springen geht.
S. Dach 361 Öst.;
und bald sieht er ..
den gipfel nah vor seinen augen liegen,
und neben hin die sonne.
Göthe 13, 178.
2)
nebenher, nebenbei: nebenhin erspart. Pestalozzi 1, 11.
3)
nebenaus: wenn du bei deinen schlimmen händeln nachrechnest, was nebenhin gegangen ist, so hast du bei allem verloren. ebend. 1, 191.
Zitationshilfe
„nebenhin“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/dwb/nebenhin>, abgerufen am 13.11.2019.

Weitere Informationen …