luv f
Fundstelle: Lfg. 8 (1881), Bd. VI (1885), Sp. 1357, Z. 16
bei den seefahrern die seite, woher der wind kommt: luv halten, gut luv halten, auch die luv halten. in älterer schreibung luf Jacobsson 6, 466ᵃ; es ist das niederl. loef, loefzijde, niederd. loff: wan gy hebben 16 ofte 20 vademe, holdet vaste an loff na Langelande sudewart to myd landes. seebuch 12, 6 s. 52.
Zitationshilfe
„luv“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/dwb/luv>, abgerufen am 17.06.2019.

Weitere Informationen …