lieblingsgericht n
Fundstelle: Lfg. 6 (1880), Bd. VI (1885), Sp. 974, Z. 35
lieblingsessen: sie sind sehr krank, ihre lieblingsgerichte widerstehen ihnen. Göthe 16, 141; suppe ist mein lieblingsgericht. H. Heine 1, 273.
Zitationshilfe
„lieblingsgericht“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/dwb/lieblingsgericht>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …