kirchweihfest n
Fundstelle: Lfg. 4 (1866), Bd. V (1873), Sp. 833, Z. 81
das fest der kirchweih:
wan er ihn (den ochsen) hett wol ausgemest,
zu schlachten auf das kirbefest.
Alberus Es. 125 (89ᵇ);
feierlichkeiten, als das fest eines schutzpatrons, ein kirchweihfest (in Italien). Göthe 29, 231; eine reihe von buden, wie ein kirchweihfest sie fordert, stehen unfern der capelle (des h. Rochus). 43, 263, hier neue einweihung der capelle.
Zitationshilfe
„kirchweihfest“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/dwb/kirchweihfest>, abgerufen am 22.05.2019.

Weitere Informationen …