hausarzt m
Fundstelle: Lfg. 3 (1870), Bd. IV,II (1877), Sp. 652, Z. 51
arzt einer familie: unser mann wurde dazwischen wegen manches lebensfalles um rath gefragt, ja sogar muszte er sich nicht allein als hausfreund, sondern auch als hausarzt zeigen. Göthe 23, 51; wie ihn (den hofrath Beireis) auch die gräflich Veltheimische familie zu Harbke als hausarzt willkommen hiesz. 31, 227.
Zitationshilfe
„hausarzt“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/dwb/hausarzt>, abgerufen am 25.05.2019.

Weitere Informationen …