hauptkennzeichen n.
Fundstelle: Lfg. 3 (1870), Bd. IV,II (1877), Sp. 617, Z. 53
das hauptkennzeichen der mi neralkörper, auf das wir hier gegenwärtig rücksicht zu nehmen haben, ist die gleichgültigkeit ihrer theile in absicht auf ihr zusammensein. Göthe 55, 270; das hauptkennzeichen des gemischten charakters der dichtungen dieser zeit .. bleibt ihre lateinische abfassung. Gervinus gesch. d. deutschen dichtung 1, 94.
Zitationshilfe
„hauptkennzeichen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/dwb/hauptkennzeichen>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …