gewerbeaufsicht f.
Fundstelle: Lfg. 6 (1906), Bd. IV,I,III (1911), Sp. 5534, Z. 51
dazu gewerbeaufsichtsbeamter m., gewerbeaufsichtsdiener, m.: kann dem gewerbeaufsichtsbeamten ein besonderer zugang zu dem gewerblichen betriebe, den er revidiren will, vorgeschrieben werden? Rohrscheidt gewerbearchiv f. d. deutsche reich 2, 520; der § 1 der vorbildungs- und prüfungsordnung für die gewerbeaufsichtsbeamten vom 7. september 1897 erfordert zur erlangung der befähigung für den gewerbeaufsichtsdienst ein mindestens dreijähriges technisches studium. 705.
Zitationshilfe
„gewerbeaufsicht“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/dwb/gewerbeaufsicht>, abgerufen am 18.06.2019.

Weitere Informationen …