gelaut n
Fundstelle: Lfg. 4 (1882), Bd. IV,I,II (1897), Sp. 2876, Z. 70
subst. verb. zu lauten, laut sein oder werden, klingen, gebildet wie gebraus, gelasz, geheisz u. ä. (sp. 1615 β).
1)
mhd. gelût n. (: krût) MSH. 1, 15ᵇ von gehörtem frauengesang, freilich in einem liede Johanns von Brabant, d. h. sein mnl. gheluut Oudem. 2, 466, jetzt geluid n., klang, ton, schall, geräusch, lärm, geschrei u. a., wie mnd. gelût n. (dat. gelûde) Sch. u. L. 2, 50ᵃ, nrh. geluyt clangor, echo, sonus Teuth. 75ᵇ; aber dasz auch hd. gelût nicht fehlte, zeigt gelut sonus in der gemmula Dief. 542ᵇ, im 16. jh.: sonus, gelut oder hal, est quicquid aure percipitur. gemma Straszb. 1518 AA 1ᵈ; accentus, ton oder gelut in lesen oder singen. A 3ᵇ; sonitus, gelaut. voc. opt. Lpz. 1501 Cc 1ᵇ. auch erscheint es nhd. bis tief ins 17. jh.: gelaut, geruf, sonitus, sonus, vox, strepitus, crepitus, fremitus, clamor, mit beleg: rufst du gut gelaut ins holz, so hast du gut gelaut wider heraus. Henisch 1453;
ich mache ja nicht viel gelaut.
Rottmann lust. poet s. 176;
wie es (das thier hyaena) auch die hunde betriegen sol, da es am verborgen ort sitzet, nemblich mit einem solchen gelaut, als ob daselbsten ein mensch kotzet. H. v. Hövel wunderbarlicher thiergarten (1601) 60; wäre sie ... wie sie gebetet ... einer frauenstimme gewar worden ... und als sie sich auf dieses gelaut umgewandt ... Widmanns Faust 715 Keller; das ungestüme meer rauschet oft also und machet ein solch gelaut, dasz, die am ufer stehen oder im schiff drauf fahren, ihre eigene worte nicht wohl hören können. Scriver seel. 2, 493.
2)
noch weidmännisch vom bellen der hunde Adelung: ein guter deutscher jagdhund musz .. vornehmlich eine gute nase und ein starkes wohlklingendes gelaut haben. Heppe jagdlust 1783 1, 73, vgl.laut werden vom hunde.
3)
auch gleich geläute 2 im 15. jh.: pulsus (campanarum), gelawt. Dief. 472ᶜ. vergl. mundartl. lauten für läuten.
Zitationshilfe
„gelaut“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/dwb/gelaut>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …