gaukelkunst f
Fundstelle: Lfg. 7 (1876), Bd. IV,I,I (1878), Sp. 1551, Z. 72
art du bâteleur Rädlein 322ᵇ, gauklerkunst. bildlich, täuschender kunstgriff Campe, nach folg. stelle:
durch einen eid .... den wir ihnen
durch gaukelkunst betrüglich abgelistet.
Schiller 344ᵇ (Piccol. 3, 1);
doch wisse, keine gaukelkunst berückt
das flammenauge, das ins innre blickt.
443ᵇ (Maria Stuart 5, 7);
der hölle gaukelkunst.
461ᵇ (jungfr. v. Orl. 2, 2).
Zitationshilfe
„gaukelkunst“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/dwb/gaukelkunst>, abgerufen am 27.06.2019.

Weitere Informationen …