fortjagen
Fundstelle: Lfg. 1 (1863), Bd. IV,I,I (1878), Sp. 20, Z. 62
nnl. voortjagen,
1)
pergere venari.
*2)
abigere foras, ejicere, schw. bortjaga, it. scacciare: einen bedienten wegen seines alters fortjagen. Rabener 4, 253;
itzt spielt sie mit dem weiszen tuche,
itzt jagt sie sich die mücken fort.
Rost Kaliste im taschenb. f. dichter 6, 117;
warum in aller welt jagte man dich fort? Heinr. v. Kleist 3, 19.
*3)
auferri cursu citato: zu pferde, zu wagen fortjagen.
Zitationshilfe
„fortjagen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/dwb/fortjagen>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …