folgsam
Fundstelle: Lfg. 8 (1860), Bd. III (1862), Sp. 1884, Z. 72
1)
itaque, folglich: und folgsamb ist es umb mein leben geschehen. Megerle Judas 1, 295; befragt, wie lang er schon stumm seie? so hat er sich vergessen und folgsamb deutlich geantwortet, herr, es seind schon sechs jahr. 1, 298.
2)
postea: einer hat ein glas gefressen und folgsam die seel samt dem blut ausgeworfen. Fuchsmundi 374.
folgsam
Fundstelle: Lfg. 8 (1860), Bd. III (1862), Sp. 1884, Z. 68
obsequiosus: ein folgsames kind; das pferd ist folgsam, läszt sich lenken;
ihn zu beherschen wähnten sie, und waren
ein folgsam werkzeug seiner höhern plane.
Schiller 301ᵇ.
Zitationshilfe
„folgsam“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/dwb/folgsam>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …