flotte f
Fundstelle: Lfg. 8 (1860), Bd. III (1862), Sp. 1826, Z. 21
1)
classis, it. flotta, fr. flotte, nnl. vloot, altn. floti, schw. flotta, dän. flaade. das ags. flota ist nur navis, nicht classis. noch nicht bei Dasyp., Frisius, Maaler, Henisch, wo immer umschrieben wird 'ein haufen schiffe', zuerst hat Schönsleder (1618) ein flott classis, dann auch Duez (1664) 430ᵇ flotte. eine flotte ausrüsten; die flotte ist aus oder eingelaufen; die unüberwindliche flotte;
ich verlor ihm eine flotte,
wie keine noch im meer erschien.
Schiller 275ᵇ;
andre briefe melden,
dasz eine flotte Solimans bereits
von Rhodus ausgelaufen.
304ᵃ;
(gott), der du die ganze flotte
der welten in dem ocean
der schöpfung führst.
Gökingk 1, 200.
2)
flotte, bei den färbern die in der indigoküpe oben aufschwimmende brühe.
Zitationshilfe
„flotte“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/dwb/flotte>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …