felsenzacke m. f
Fundstelle: Lfg. 7 (1861), Bd. III (1862), Sp. 1514, Z. 1
dens, ramus scopuli:
bleib ewig hier, ein felsenzacken, kleben.
Schiller 14ᵇ;
der hohlweg senkt sich tiefer,
durch felsenzacken blickt
des klosters dunkler schiefer
mit weiszem kreuz geschmückt.
Matthisson 100 (133);
denn du bist sicher zwischen felsenzacken.
Rückert 135.
Zitationshilfe
„felsenzacke“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/dwb/felsenzacke>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …