eindrücklich
Fundstelle: Lfg. 1 (1859), Bd. III (1862), Sp. 165, Z. 15
franz. impressif: man hat uns die geschichte gelehrt, ich habe nicht so viel daraus behalten, als ich wol gesollt hätte. nur einzelne begebenheiten sind mir sehr eindrücklich gewesen. Göthe 17, 70; diese art sich deutlich und eindrücklich zu machen. 25, 145; eine grosze charte botanique machte mir die familienverhältnisse der pflanzen augenfälliger und eindrücklicher. 31, 255; ein jugendlich seliges wahnleben spiegelt sich unbewust eindrücklich in dem jüngling ab. 49, 19; dasz symbolische handlungen alles eindrücklich, ehrwürdig und feierlich machten. Herder 1, 156; mir würde jenes virgilianische mistrauen eindrücklich sein. 2, 191. vgl. ausdrücklich, nachdrücklich.
Zitationshilfe
„eindrücklich“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/dwb/eindr%C3%BCcklich>, abgerufen am 22.04.2019.

Weitere Informationen …