eheleute pl
Fundstelle: Lfg. 1 (1859), Bd. III (1862), Sp. 45, Z. 18
conjuges: also auch ist es mit den eeleuten, so nit mee dan ein böser regen oder hader under sie kumpt, das sie einist miteinander hadern, so hond die darnach kein guͦten tag miteinander nimmer mer. Keisersb. s. d. m. 42ᵃ; diese drei nacht wöllen wir beten, darnach wöllen wir uns zusamen halten als eheleute. Tob. 8, 4; ewige eheleut und eins leibs genosse. Garg. 64ᵇ. der pl. eeleuter f. eeleute steht in Gefkens beilagen s. 57. 64.
Zitationshilfe
„eheleute“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/dwb/eheleute>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …