alltagsleben n
Fundstelle: Lfg. 1 (1852), Bd. I (1854), Sp. 240, Z. 23
der schulmann, indem er lateinisch zu schreiben und zu sprechen versucht, kommt sich höher und vornehmer vor, als er sich in seinem alltagsleben dünken darf.
Göthe 23, 253;
der von dem strom der begeisterung im flug an den ufern des flachen alltagslebens vorüber getragen wird.
Bettine br. 2, 192.
Zitationshilfe
„alltagsleben“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/dwb/alltagsleben>, abgerufen am 21.09.2019.

Weitere Informationen …