durchziehen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungdurch-zie-hen (computergeneriert)
Wortzerlegungdurch-ziehen
Wortbildung mit ›durchziehen‹ als Erstglied: ↗Durchzieher  ·  mit ›durchziehen‹ als Grundform: ↗Durchzug
eWDG, 1967

Bedeutungen

I.
zog durch, ›hat‹, ›ist‹, durchgezogen
1.
mit Hilfsverb ›hat‹
etw. durch etw. hindurchziehen
Beispiel:
den Riemen (durch die Schlaufe), den Faden (durch das Nadelöhr) durchziehen
2.
mit Hilfsverb ›hat‹
an etw. bis zum Anschlag ziehen
Beispiele:
er zog das Ruder kräftig durch, und das Boot glitt schnell durch das Wasser
die Säge durchziehen
3.
mit Hilfsverb ›hat‹
umgangssprachlich etw. durch den Geschäftsgang, Instanzenweg gegen Widerstände durchsetzen
Beispiel:
das Wehrgesetz, ein Programm, die Reform durchziehen
4.
mit Hilfsverb ›ist‹
durch einen Ort, ein Gebiet ziehen
Beispiele:
die Truppen sind hier durchgezogen
durchziehende Flüchtlinge, Soldaten
5.
mit Hilfsverb ›ist‹
landschaftlich durch langes Liegen in einer Lösung den richtigen Geschmack erhalten
Beispiel:
die Salzgurken, Salzheringe sind gut durchgezogen
II.
durchzog, ›hat‹, durchzogen
1.
kreuz und quer durch ein Gebiet ziehen
Beispiel:
feindliche Heere, Horden durchzogen das Land
2.
gehoben etw. durchzieht jmdn.etw. erfüllt jmdn. allmählich
Beispiele:
Und es durchzog mich ... eine anheimelnde, fast kindlich freudige Dankbarkeit [O. M. GrafMitmenschen31]
ganz langsam durchzog mich das Bewußtsein dessen, was ich getan hatte [AndresHochzeit383]
3.
eine Fläche linienartig überziehen, einen massiven Körper linienartig durchsetzen
Beispiel:
er sah vom Flugzeug aus, dass viele Flüsse die Landschaft durchzogen
meist im Part. Prät.
etw. ist von etw. durchzogen
Beispiele:
die Landschaft war von Flüssen durchzogen
das Gebirge ist von Kupferadern durchzogen
die Wand ist von Rissen durchzogen
das Gesicht ist von Falten, die Hände sind von blauen Adern durchzogen

Thesaurus

Synonymgruppe
durchfließen · durchziehen
Synonymgruppe
durchziehen (Karte) · ↗einlesen
Synonymgruppe
abschließen · ↗beenden · ↗beschließen · durchziehen · ↗erledigen · ↗fertig stellen · ↗fertigstellen · ↗terminieren · ↗vollenden · zu Ende führen  ●  unter Dach und Fach bringen  sprichwörtlich · (etwas) hinter sich bringen  ugs. · finalisieren  geh.
Assoziationen
  • (einer Sache) Herr werden · ↗bewerkstelligen · ↗bewältigen · ↗fertigbekommen · ↗meistern · ↗schaffen · zu Wege bringen · zustande bringen · zuwege bringen  ●  ins Lot bringen  fig. · auf die Beine stellen  ugs., fig. · auf die Kette kriegen  ugs. · auf die Reihe bekommen  ugs. · auf die Reihe bringen  ugs. · auf die Reihe kriegen  ugs. · ↗fertigkriegen  ugs. · gebacken bekommen  ugs. · gebacken kriegen  ugs. · geregelt bekommen  ugs. · geregelt kriegen  ugs. · getan kriegen  ugs. · ↗hinbekommen  ugs. · ↗hinkriegen  ugs. · in den Griff bekommen  ugs. · ↗packen  ugs. · ↗rocken  ugs. · ↗schaukeln  ugs. · ↗schultern  ugs. · ↗stemmen  ugs. · ↗wuppen  ugs.
  • (einer Sache) ein Ende setzen · ↗abschließen · ad acta legen · ↗aufhören (mit) · aus der Welt schaffen · ↗beenden · ↗beendigen · ↗besiegeln · ↗erledigen  ●  einen Schlussstrich ziehen  fig. · (einen) Cut machen  ugs. · ↗abhaken  ugs. · in trockene Tücher bringen  ugs., sprichwörtlich · unter Dach und Fach bringen  ugs., sprichwörtlich · zu Ende bringen  ugs.
  • (etwas) mit Anstand hinter sich bringen  ●  nicht kneifen  ugs., fig.
  • (etwas) durchziehen · ↗(etwas) fertigbekommen · (etwas) zu Ende führen · ganze Arbeit leisten · keine halben Sachen machen  ●  (etwas) zum Abschluss bringen  Hauptform · Nägel mit Köpfen machen  fig. · sein Ding durchziehen  ugs.
  • (s)ein Übriges tun · den Rest besorgen · den Rest erledigen
  • erreichen · ↗hervorbringen · zu Stande bringen · zustande bringen  ●  auf die Beine stellen  ugs., fig. · zu Wege bringen  ugs. · zuwege bringen  ugs.
Synonymgruppe
(etwas) durchziehen · ↗(etwas) fertigbekommen · (etwas) zu Ende führen · ganze Arbeit leisten · keine halben Sachen machen  ●  (etwas) zum Abschluss bringen  Hauptform · Nägel mit Köpfen machen  fig. · sein Ding durchziehen  ugs.
Assoziationen
  • (einer Sache) Herr werden · ↗bewerkstelligen · ↗bewältigen · ↗fertigbekommen · ↗meistern · ↗schaffen · zu Wege bringen · zustande bringen · zuwege bringen  ●  ins Lot bringen  fig. · auf die Beine stellen  ugs., fig. · auf die Kette kriegen  ugs. · auf die Reihe bekommen  ugs. · auf die Reihe bringen  ugs. · auf die Reihe kriegen  ugs. · ↗fertigkriegen  ugs. · gebacken bekommen  ugs. · gebacken kriegen  ugs. · geregelt bekommen  ugs. · geregelt kriegen  ugs. · getan kriegen  ugs. · ↗hinbekommen  ugs. · ↗hinkriegen  ugs. · in den Griff bekommen  ugs. · ↗packen  ugs. · ↗rocken  ugs. · ↗schaukeln  ugs. · ↗schultern  ugs. · ↗stemmen  ugs. · ↗wuppen  ugs.
  • abschließen · ↗beenden · ↗beschließen · durchziehen · ↗erledigen · ↗fertig stellen · ↗fertigstellen · ↗terminieren · ↗vollenden · zu Ende führen  ●  unter Dach und Fach bringen  sprichwörtlich · (etwas) hinter sich bringen  ugs. · finalisieren  geh.
  • auf eigene Rechnung arbeiten · seinen eigenen Weg gehen  ●  sein eigenes Süppchen kochen  abwertend, fig. · sein eigenes Ding durchziehen  ugs.
  • (etwas) perfekt machen · (etwas) professionell machen  ●  (einen) guten Job machen  variabel · (etwas) gut über die Bühne bringen  fig. · (etwas) ordentlich machen  variabel · ↗(etwas) richtig machen  variabel · gute Arbeit leisten  variabel · seine Sache gut machen  variabel
  • kompromisslos · ↗konzessionslos · ohne Wenn und Aber · ↗ultimativ  ●  ↗knallhart  ugs.
  • (eine) einsame Entscheidung treffen · (etwas ist) allein meine Entscheidung · (sich) keinen Rat holen · nicht auf andere hören · nicht auf das hören, was andere sagen  ●  (etwas) allein entscheiden  Hauptform
  • es bringen  ugs. · es drauf haben  ugs. · was können  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ader Alleingang Ding Duft Faden Falte Fluß Furche Geruch Graben Grundton Hauch Kanal Leitmotiv Nord Risa Riß Rückhand Schlucht Sparprogramm Wanderweg Wolke Wolkenfeld alleine gnadenlos knallhart konsequent leitmotivisch ziehen zügig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›durchziehen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn Sie ein Ziel vor Augen haben, ziehen Sie es konsequent durch.
Bild, 31.12.2004
Dann zog sie die Stunde durch, und niemand merkte etwas.
Der Tagesspiegel, 03.03.2001
Nach ein paar Minuten begann der verlockende Duft von frisch aufgebrühtem Kaffee den Wagen zu durchziehen.
Hohlbein, Wolfgang: Das Druidentor, Stuttgart: Weitbrecht 1993, S. 254
Bearbeitung durchzieht die gesamte Musik als Verfahren wie als Ergebnis (Werk) in vielfacher Weise.
o. A.: B. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 838
Sie waren sehr hibbelig und wollten das alles sehr schnell durchziehen.
Der Spiegel, 22.08.1988
Zitationshilfe
„durchziehen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/durchziehen>, abgerufen am 24.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
durchzeichnen
durchzechen
durchzappen
durchzählen
durchwuzeln
Durchzieher
durchzittern
durchzüchten
durchzucken
Durchzug