durchstreifen

GrammatikVerb · durchstreift, durchstreifte, hat durchstreift
Aussprache
Worttrennungdurch-strei-fen
Wortzerlegungdurch-streifen
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2018

Bedeutungen

1.
jmd. durchstreift etw.ziellos durchwandern
Beispiele:
Die Deutschen sind begeistert vom Wald und seinen Bäumen, sie durchstreifen Nationalparks oder Stadtwäldchen, an Wochenenden und im Sommerurlaub. [Welt am Sonntag, 29.05.2016, Nr. 22]
Zu Fuß durchstreifte Johann Wilhelm Schirmer (1807-1863) [Landschaftsmaler] die Landschaften an Rhein und Mosel, und nicht selten zwangen ihn widrige Wetterverhältnisse oder akuter Geldmangel zur baldigen Umkehr. [Süddeutsche Zeitung, 27.08.2002]
Wer mit Muße Lübecks Zentrum durchstreift, entdeckt nicht nur die baulichen Hinterlassenschaften der alten Stadt, sondern auch jene Sonderlinge, von denen Thomas und Heinrich Mann schreiben. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 23.12.1995]
Funde lassen vermuten, daß bereits vor etwa 50000 bis 60000 Jahren altsteinzeitliche Horden während der letzten Eiszeit den Berliner Raum durchstreiften. [Berliner Zeitung, 14.11.1985]
Nach Abschluß seiner Lehre begab sich Turner Walter auf Wanderschaft. Gut zu Fuß, durchstreifte er »große Teile Deutschlands, die Schweiz, kam bis nach Italien, wanderte durch Belgien[…].« [Der Spiegel, 16.11.1960, Nr. 47]
Kollokationen:
mit Adverbialbestimmung: [einen Ort, eine Stadt] nachts durchstreifen
mit Akkusativobjekt: Wälder, Gassen, Straßen durchstreifen; eine Landschaft, Gegend, Umgebung, Stadt, Straße durchstreifen; ein Land durchstreifen
hat Präpositionalgruppe/-objekt: [ein Gebiet, einen Ort] zu Fuß durchstreifen
2.
jmd. durchstreift etw.(in einem Gebiet) Kontrollgänge, -fahrten durchführen
Beispiele:
Die Bundespolizei kümmert sich um die Sicherheit im Inneren des Terminals [am Flughafen], um die Passkontrollen sowie um die Terrorabwehr. Patrouillen durchstreifen die Gebäude und achten darauf […], dass niemand die Kontrollen durchbricht. [Süddeutsche Zeitung, 22.01.2010]
Das Bild des männlichen Försters in grüner Uniform, der mit seinem Hund den Wald durchstreift, hat sich wohl über Generationen eingebrannt. [Spiegel, 12.02.2017 (online)]
Auf der Suche nach Opfern und Trümmern durchstreifen Bergungsmannschaften die Everglades-Sümpfe in Florida. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 17.05.1996]
In anderen Orten kamen […] Tiere auf rätselhafte Weise ums Leben. Die Lokalbehörden waren zum Handeln gezwungen. 30 Gendarmen durchstreiften das Gebiet. [Berliner Zeitung, 08.12.1982]
Schwer bewaffnete Polizisten durchstreifen die Stadt und kontrollieren die Straßenpassanten. [Neues Deutschland, 20.10.1948]
Kollokation:
hat Präpositionalgruppe/-objekt: [ein Gebiet, einen Ort] auf der Suche nach etw. durchstreifen

Thesaurus

Synonymgruppe
bereisen · ↗durchreisen · durchstreifen · reisen durch
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Basar Busch Dickicht Dschungel Flur Gasse Gegend Herde Jäger Labyrinth Prärie Regenwald Revier Savanne Steppe Suche Tiger Unterwelt Urwald Wald Wolf auf eigene Faust nachts rastlos ruhelos staunend tagelang tagsüber unermüdlich ziellos

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›durchstreifen‹.

Zitationshilfe
„durchstreifen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/durchstreifen>, abgerufen am 20.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
durchstreichen
durchstrecken
Durchstrahlung
durchstrahlen
durchstoßen
durchströmen
durchstrukturieren
durchstudieren
durchstürmen
durchstylen