durchstellen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungdurch-stel-len (computergeneriert)
Wortzerlegungdurch-stellen
eWDG, 1967

Bedeutung

ein Telefongespräch vom Hauptapparat an den gewünschten Empfänger weiterleiten
Beispiel:
das Gespräch zum Chef, ins Nebenzimmer, in die Zentrale durchstellen

Thesaurus

Synonymgruppe
durchstellen · ↗verbinden · ↗vermitteln · ↗weiterverbinden
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anruf Anrufer Büro Gespräch Kanzler Scherzanruf Sekretärin Station Studio Telefon Telefonat Telefongespräch Zentrale anrufen sofort stellen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›durchstellen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es kommt eigentlich nie vor, dass sich jemand um jeden Preis durchstellen lassen will.
Die Zeit, 08.01.2001, Nr. 02
Also haben wir einen Code vereinbart, damit ich überhaupt zu ihr durchgestellt werde.
Der Tagesspiegel, 16.03.2002
Es werden nur Anrufer durchgestellt, die sich vorher angemeldet haben.
Bild, 24.11.2003
Ebenso sei an die lokalen Organe »durchgestellt«, daß die Zurückkehrenden ordentlich behandelt werden müßten.
Nr. 27: Fernschreiben Bertele an Seiters vom 24. August 1989. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 6172
Sie rief sofort das Krankenhaus an, wurde durchgestellt zu einem Doktor Herder, der erklärte, Stefanie liege auf der Intensivstation.
Degenhardt, Franz Josef: Die Abholzung, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1985], S. 239
Zitationshilfe
„durchstellen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/durchstellen>, abgerufen am 20.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
durchsteigen
Durchstehvermögen
durchstehen
durchstecken
Durchstecherei
durchstemmen
Durchstich
Durchstieg
durchstimmbar
durchstimmen