durchsaufen

GrammatikVerb
Worttrennungdurch-sau-fen
Wortzerlegungdurch-saufen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

derb
1.
kräftig trinkend durchfeiern
2.
auf Kosten anderer (viel) Alkohol trinken

Typische Verbindungen
computergeneriert

Nacht saufen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›durchsaufen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er habe die Nacht durchsaufen und am nächsten Tag auf dem Platz stehen können.
Die Zeit, 23.12.2013, Nr. 51
Die saufen die ganze Nacht durch und schauen am nächsten Morgen immer noch gut aus.
Süddeutsche Zeitung, 20.11.1999
Thelma Wood säuft die Nächte durch und betrügt sie in einem fort.
Der Spiegel, 24.06.1985
Der Reindl hatte ein fades Gefühl im Gaumen wie nach einer durchsoffenen Nacht.
Feuchtwanger, Lion: Erfolg. In: ders., Gesammelte Werke in Einzelbänden, Bd. 6, Berlin: Aufbau-Verl. 1993 [1930], S. 413
Leute, die nächtelang durchsaufen, grölen, pöbeln und betrunken vom Balkon fallen, liebt man hier nicht besonders.
Bild, 22.04.2003
Zitationshilfe
„durchsaufen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/durchsaufen>, abgerufen am 17.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
durchsäuern
Durchsatzrate
Durchsatz
durchsägen
Durchsage
durchsausen
durchschaben
durchschallen
Durchschallung
durchschalten