durchlöchern

GrammatikVerb · durchlöcherte, hat durchlöchert
Aussprache
Worttrennungdurch-lö-chern (computergeneriert)
Wortzerlegungdurch-löchern
Wortbildung mit ›durchlöchern‹ als Erstglied: ↗Durchlöcherung
eWDG, 1967

Bedeutung

siehe auch Loch (Lesart 1)
1.
viele Löcher in einen Gegenstand, Körper bohren, schießen, stechen
Beispiele:
die Gewehrkugeln haben die Schießscheibe durchlöchert
von Kugeln durchlöchert, sank er zu Boden
der Topf ist durchlöchert wie ein Sieb
ein durchlöcherter Schuh
Das Maschinengewehrfeuer ist derartig gedeckt, daß ich durchlöchert werde, ehe ich einen Sprung tue [RemarqueIm Westen216]
2.
umgangssprachlich, übertragen etw. in seiner Wirkung schwächen
Beispiele:
die Unternehmer versuchten, den Streik zu durchlöchern
Gesetze, Vorschriften durchlöchern
der [Spitzel] habe den ganzen kleinen Grenzverkehr durchlöchert [F. WolfGrenze5,399]

Thesaurus

Synonymgruppe
ausstechen · durchlöchern · ↗durchstechen · ↗einstechen · ↗lochen · ↗stanzen · ↗stechen · ↗stoßen  ●  ↗piercen  engl. · ↗piken  ugs. · ↗piksen  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
durchbohren · durchlöchern · ↗lochen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausnahme Ausnahmeregelunge Bankgeheimnis Berg Dach Einschuß Emmentaler Fassade Front Fundament Gehirn Geschoß Grundsatz Hirn Kugel Käse Körper Ladenschluss Leinwand Mauer Praxis Prinzip Schuß Schwamm Schweizer Sieb Verbot Vorhang Wand Zellwand

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›durchlöchern‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der ganze Berg ist von Stollen durchlöchert wie ein wurmstichiges Stück Holz.
Die Zeit, 16.08.2010, Nr. 33
Und ich hatte keineswegs die Absicht, die Wände vollständig zu durchlöchern.
Johst, Hanns: Die Torheit einer Liebe, München: Langen Müller 1942 [1930], S. 59
Bald durchlöcherte er mehrere Kabel, Warnleuchten im Cockpit gingen an.
Bild, 07.08.1999
Dann habe er auch einen Schuß auf sie abgegeben, der den Hut, den sie trug, durchlöchert habe.
Friedländer, Hugo: Ein Liebesdrama im Berliner Tiergarten. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1921], S. 8089
Zugleich wurde die Abgrenzung des Männlichen gegen das Weibliche durchlöchert.
Schwanitz, Dietrich: Männer, Frankfurt a. M.: Eichborn 2001, S. 177
Zitationshilfe
„durchlöchern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/durchlöchern>, abgerufen am 20.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
durchlochen
durchliegen
durchlichten
Durchleuchtung
durchleuchten
Durchlöcherung
durchlotsen
durchlüften
Durchlüftung
durchlugen