dualistisch

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungdu-alis-tisch · dua-lis-tisch (computergeneriert)
GrundformDualismus
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
zwiespältig, gegensätzlich
2.
den Dualismus betreffend, auf ihm beruhend
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Dualismus · dualistisch
Dualismus m. ‘Zweiheitslehre’, Ausdruck für jede Weltanschauung, die die Einheit der Welt leugnet und zwei (einander entgegengesetzte) Grundprinzipien oder Seinsbereiche annimmt. Nlat. Wortprägung (zu lat. duālis ‘zwei enthaltend’, vgl. lat. duo ‘zwei’) des englischen Philosophen Th. Hyde (1700) bei der Beschreibung des Manichäismus, der das Wirken eines guten und eines bösen Prinzips annimmt. Im 18. Jh. (Wolff, Kant) ins Dt. aufgenommen. dualistisch Adj. (18. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
advers · ↗entgegengesetzt · ↗gegensätzlich · ↗gegenteilig · ↗konträr · ↗polar · sich widersprechend · ↗unvereinbar · ↗widersprüchlich · widerstreitend  ●  ↗adversativ  fachspr., lat., Sprachwissenschaft · ↗antagonistisch  geh. · ↗antithetisch  geh. · ↗diametral  geh. · ↗diskrepant  geh. · dualistisch  geh. · ↗oppositär  geh.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anschauung Anthropologie Auffassung Charakter Denken Lehre Metaphysik Modell Philosoph Philosophie Position Prinzip Psychologie Religion Schema Struktur System Tendenz Theorie Trennung Vorstellung Weltbild Weltsicht monistisch mystisch spiritualistisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›dualistisch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das ganze westliche Denken aber war immer zutiefst dualistisch und ist es bis heute.
Die Zeit, 13.07.1990, Nr. 29
Die rezipierte »Antike« ist eben die nicht mehr antike Antike sondern die spiritualistisch und dualistisch gewordene Antike.
Troeltsch, Ernst: Die Soziallehren der christlichen Kirchen und Gruppen, Tübingen: Mohr 1912, S. 138
Den Anhängern dieser dualistischen Lehre galt der Kommunismus stets als das Böse schlechthin.
Süddeutsche Zeitung, 05.02.2004
Die Lösung des Problems scheint uns nach wie vor offen und jenseits beider, der dualistischen wie der monistisch-identitätsphilosophischen Position zu liegen.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1931, S. 385
Uneingestandene Einschränkungen der göttlichen Allmacht in Gestalt von Elementen dualistischer Denkweise finden sich in fast allen ethisch orientierten Religionen.
Weber, Max: Wirtschaft und Gesellschaft. In: Weber, Marianne (Hg.), Grundriß der Sozialökonomik, Tübingen: Mohr 1922 [1909-1914, 1918-1920], S. 291
Zitationshilfe
„dualistisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/dualistisch>, abgerufen am 19.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dualist
Dualismus
dualisieren
Dualis
Dual-Use-Ware
Dualität
Dualitätsprinzip
Dualsystem
Dubasse
Dubbas