dreimastig

Worttrennungdrei-mas-tig (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

mit drei Masten (konstruiert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Schiff Segelschiff

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›dreimastig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im Rumpf der dreimastigen Bark drängten sich 240 weibliche Gefangene.
Süddeutsche Zeitung, 23.04.2002
An einer Innenwand wurde auch die Abbildung eines dreimastigen Segelschiffes mit je einem viereckigen Segel an 2 Masten gefunden, ähnlich dem auf einer Kolossalfigur.
o. A.: Lexikon der Kunst - O. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1993], S. 14247
Die dreimastige Kraweel ist eine Weiterentwicklung der einmastigen Kogge und kann mit 800 Tonnen viermal so viele Lasten tragen.
Die Welt, 23.03.2004
Da lagen – um 1870 – häufig die durchweg dreimastigen Barken.
Lachs, Johannes u. Raif, Friedrich Karl: Rostock, VEB Hinstorff-Verlag 1968, S. 122
Rah-S. führt am vordersten Mast Rahen, wenn zweimastig, Schonerbrigg, wenn dreimastig, Schonerbark oder Bark-S., Dreimastmarssegel-S. genannt.
o. A.: S. In: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 27984
Zitationshilfe
„dreimastig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/dreimastig>, abgerufen am 23.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dreimaster
Dreimännerwein
dreimalig
dreimal
Dreimächtepakt
Dreimeilenzone
Dreimeterbrett
dreiminütig
dreiminütlich
dreimonatig