dozieren

GrammatikVerb · dozierte, hat doziert
Aussprache
Worttrennungdo-zie-ren (computergeneriert)
HerkunftLatein
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
abwertend in lehrhaftem Ton (von oben herab) sprechen
Beispiele:
kannst du das Dozieren nicht lassen?
Nun hatte Herr Mösinger wie gewöhnlich, wenn er sich anschickte zu dozieren, die ... Augenbrauen zum Strich zusammengezogen [LanggässerSiegel162]
2.
an der Hochschule lehren
Beispiele:
jmd. doziert Mathematik, Philosophie
Mein Neffe, der an der Universität Rennes doziert [H. MannZeitalter275]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

dozieren · Dozent
dozieren Vb. ‘Vorlesungen halten, belehrend vortragen’, im 16. Jh. entlehnt aus lat. docēre ‘lehren, unterrichten’. Aus dem Part. Präs. lat. docēns (Genitiv docentis) stammt das Subst. Dozent m. ‘Hochschullehrer’ (18. Jh.). S. auch ↗Doktor.

Thesaurus

Synonymgruppe
beibringen · dozieren · ↗erklären · ↗lehren · ↗näherbringen · ↗unterrichten · ↗vermitteln  ●  ↗beibiegen  ugs., salopp · ↗einbläuen  ugs.
Assoziationen
  • (eine) Vorlesung halten · dozieren · ↗lehren · ↗lesen
Synonymgruppe
(eine) Ansprache halten · (eine) Rede halten · (einen) Vortrag halten · dozieren · ↗vortragen
Oberbegriffe
Assoziationen
  • auf offener Straße · vor allen Leuten · vor aller Augen · vor aller Welt · vor aller Öffentlichkeit · vor versammelter Mannschaft · ↗öffentlich  ●  auf offener Bühne  fig. · ↗coram publico  lat. · in aller Öffentlichkeit  Hauptform · vor den Augen der Menge (ältere Sprache)  geh.
  • (eine) Vorlesung halten · dozieren · ↗lehren · ↗lesen
  • deklamieren · ↗referieren · ↗vorsprechen · ↗wiedergeben  ●  ↗vortragen  Hauptform
Synonymgruppe
(eine) Vorlesung halten · dozieren · ↗lehren · ↗lesen
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
dozieren · in belehrendem Ton sprechen · ↗predigen
Oberbegriffe
Assoziationen
  • (eine) Vorlesung halten · dozieren · ↗lehren · ↗lesen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Doktor Fachhochschule Gelehrte Jurist Katheder Lehrer Miene Philosophie Politologe Professor Semester Taktik Uni University Vorzug Zeigefinger darüber derweil gern gerne herab hinweg jüngst kürzlich nebenbei referieren stundenlang unlängst vorne weiter

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›dozieren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er doziert, der Islam müsse sich verteidigen, wenn er angegriffen werde.
Die Zeit, 13.12.2010, Nr. 50
Er doziert über die große Politik, in die sich plötzlich auch ein kleiner Mann wie er einmischen darf.
Süddeutsche Zeitung, 07.10.2004
Wenn, pflegte er zu dozieren, eine Verfassung nicht mehr geachtet wird, ist es zu spät.
Hahn, Ulla: Unscharfe Bilder, München: Deutsche Verlags-Anstalt 2003, S. 93
Seit Ostern 1425 dozierte er in Köln Kirchenrecht und studierte er Theologie.
o. A.: Die mittelalterliche Kirche. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1966], S. 21363
Bereits von 1870 an wurde auch seine Lehre in Rußland verschiedentlich diskutiert und auch doziert.
Hirschberger, Johannes: Geschichte der Philosophie, Bd. 2: Neuzeit und Gegenwart. In: Bertram, Mathias (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1952], S. 1971
Zitationshilfe
„dozieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/dozieren>, abgerufen am 24.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dozentur
Dozentin
Dozententätigkeit
Dozentenstelle
Dozent
DP
dpa
Dpf
DR
Dr.