distanzieren

GrammatikVerb · distanzierte, hat distanziert
Aussprache
Worttrennungdi-stan-zie-ren · dis-tan-zie-ren (computergeneriert)
HerkunftLatein
WortzerlegungDistanz-ieren
eWDG, 1967

Bedeutung

eine Entfernung, einen Abstand herstellen
a)
sich von jmdm., etw. distanzierenvon jmdm., etw. abrücken, mit jmdm., etw. nichts zu tun haben wollen
Beispiele:
sie distanzierten sich von ihren früheren Bekannten
er hat sich von seiner bisherigen Haltung, von ihren Anschauungen distanziert
eine distanzierte Betrachtungsweise
mit distanzierter Höflichkeit
das Verlangen, sich weitmöglichst von diesem anrüchigen Vatersbruder zu distanzieren [St. ZweigBalzac9]
b)
Sport jmdn. hinter sich lassen, schlagen
Beispiel:
er distanzierte seinen Gegner
jmdn. um etw. distanzieren
Beispiel:
der Sieger hat seine Konkurrenten im 800-m-Lauf um fünf Sekunden distanziert
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Distanz · distanzieren
Distanz f. ‘Entfernung, Abstand’, im 15. Jh. entlehnt aus gleichbed. lat. distantia; daneben im 18./19. Jh. öfter die ebenfalls aus dem Lat. stammende frz. Form Distance. Verbalabstraktum von lat. dīstāre ‘voneinander wegstehen’, zu lat. stāre ‘stehen’ und ↗dis-. distanzieren Vb. ‘in gewisser Entfernung halten’ (Mitte 19. Jh.), danach (20. Jh.) ‘überbieten, deutlich hinter sich lassen’ (im Pferderennen, nach engl. to distance, frz. distancer, dann im sportlichen Wettkampf überhaupt); reflexiv ‘abrücken, nichts zu tun haben wollen’.

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) abgrenzen · (sich) distanzieren · ↗abrücken (von)  ●  nichts am Hut haben wollen (mit)  ugs. · nichts zu tun haben wollen (mit)  ugs.
Assoziationen
  • (sich) abheben (von) · ↗(sich) herausheben · (sich) unterscheiden (von) · ↗abweichen · anders sein (als) · einer anderen (... z.B. Sorte) zuzuordnen sein · ↗herausfallen · nicht dazugehören · verschieden sein · von anderer Art (sein)  ●  aus anderem Holz geschnitzt sein (Person)  Redensart, fig. · ↗differieren (bildungssprachl.)  geh. · ↗divergieren (bildungssprachl.)  geh.
  • (jemandem) die weitere Unterstützung versagen · (jemandem) seine Unterstützung entziehen · ↗(jemanden) fallenlassen · (jemanden) fallenlassen wie eine heiße Kartoffel · (jemanden) nicht weiter unterstützen · (seine) Hand von jemandem abziehen · nichts mehr zu tun haben wollen (mit jemandem)
Synonymgruppe
(in aller Schärfe) zurückweisen (Verstärkung) · (sich) verwahren (gegen) · Einspruch erheben · ↗ableugnen · ↗anfechten · ↗bestreiten · ↗dementieren · für nicht zutreffend erklären · in Abrede stellen · ↗leugnen · nicht wahrhaben wollen · ↗verneinen · ↗verweigern · von der Hand weisen · von sich weisen · ↗widersprechen  ●  ↗abstreiten  Hauptform · nicht gesagt haben wollen  variabel · (sich) distanzieren (von)  geh. · in das Reich der Fabel verweisen  geh.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aussage Ausschreitungen Deutlichkeit Gedankengut Gewalt Gewalttat Gewalttäter Machenschaft Praktik Sekunde Terror Terrorismus Thesis Zielen ausdrücklich davon demonstrativ deutlich eindeutig entschieden in aller Form innerlich klar nachdrücklich umgehend unmißverständlich vorsichtig zugleich Äußerung öffentlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›distanzieren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Später distanzierte er sich von dem, was man daraus gemacht hatte.
Die Welt, 16.07.2002
Und wir von der Jungen Union haben uns klar distanziert von dem, was passiert ist.
Der Tagesspiegel, 07.04.2000
Aber gerade von diesen Traditionen hatte er sich deutlich distanziert.
Nitschke, August: Frühe christliche Reiche. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 7304
Seine hohe kritische Kraft distanzierte ihn gleicherweise von der augustinischen und thomistisch-aristotelischen Sehweise.
o. A.: Die mittelalterliche Kirche. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1966], S. 27613
Und folglich mußte man sich auch hier und dort von sich selber distanzieren.
Neutsch, Erik: Spur der Steine, Halle: Mitteldeutscher Verl. 1964 [1964], S. 941
Zitationshilfe
„distanzieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/distanzieren>, abgerufen am 19.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Distanzgeschäft
Distanzgefühl
Distanzangabe
Distanz
distal
distanziert
Distanziertheit
Distanzierung
Distanzkomposition
distanzlos