dichotomisch

GrammatikAdjektiv
Worttrennungdi-cho-to-misch (computergeneriert)
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Dichotomie · dichotomisch · dichotom
Dichotomie f. ‘Zweiteilung, gabelartige Verzweigung’, entlehnt (17. Jh.) aus griech. dichotomía (διχοτομία) ‘Teilung in zwei Hälften’, zu griech. dichotómos (διχοτόμος) Adj. ‘in zwei Teile geschnitten, gespalten’, aus griech. dícha (δίχα) ‘zweifach’ und griech. tómos (τόμος) ‘einschneidend’, zu griech. témnein (τέμνειν) ‘schneiden, zerteilen, ab-, durchschneiden’. dichotomisch Adj. ‘zweigliedrig, gespalten, zwiespältig’ (18. Jh.), gekürzt dichotom Adj. (20. Jh.), aus griech. dichotómos (s. oben).

Thesaurus

Synonymgruppe
dichotom · gespalten · ↗uneins · ↗unentschieden · ↗zwiegespalten · ↗zwiespältig  ●  dichotomisch  fachspr.
Assoziationen
Synonymgruppe
ambivalent · doppelwertig · in sich uneins · in sich widersprüchlich · zweigeteilt  ●  ↗zwiespältig  Hauptform · dichotom  fachspr. · dichotomisch  fachspr.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Weltbild

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›dichotomisch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Innerhalb dichotomischer Organisationen ist ein Klassenkonflikt möglich, innerhalb hierarchischer Organisationen nicht.
Dahrendorf, Ralf: Soziale Klassen und Klassenkonflikt in der industriellen Gesellschaft, Stuttgart: Enke 1957, S. 237
Es sei an der Zeit, meinte er, die dichotomische „Scharade“ durch ein forschendes, offenes System zu ersetzen.
Die Zeit, 14.01.1991, Nr. 02
Dieses dichotomische Weltbild ist nun seinerseits längst der kritischen Revision unterzogen worden.
Der Tagesspiegel, 28.01.1998
In diesen empirisch-anthropologischen Bestimmungen spiegelt sich die dichotomische Begriffsbildung der kantisch-neukantischen Erkenntnistheorie.
Habermas, Jürgen: Theorie des kommunikativen Handelns - Bd. 1. Handlungsrationalität und gesellschaftliche Rationalisierung, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1981, S. 255
In der Teststatistik spricht man in solchen Fällen von einem dichotomischen Merkmal oder Kriterium.
Lienert, Gustav A.: Testaufbau und Testanalyse, Weinheim: Beltz 1961, S. 100
Zitationshilfe
„dichotomisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/dichotomisch>, abgerufen am 19.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dichotomie
dichotom
Dichogamie
Dichlordiphenyltrichlorethan
Dichasium
Dichotomisierung
Dichroismus
dichroitisch
Dichromasie
Dichromat