deplorabel

GrammatikAdjektiv
Worttrennungde-plo-ra-bel
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

veraltend beklagens-, bedauernswert

Thesaurus

Synonymgruppe
bedauerlich · ↗bedauernswert · ↗beklagenswert · deplorabel · ↗desolat · ein Jammer (sein) · ↗jammerschade  ●  ↗betrüblich  geh. · ↗schade  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Zustand

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›deplorabel‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Trotz mancher erfolgreichen Initiative sind viele Gärten und Parks in einem deplorablen Zustand.
Süddeutsche Zeitung, 11.02.2004
Viele Gärten und Parks präsentierten sich unmittelbar nach der Wende in einem deplorablen Zustand.
Süddeutsche Zeitung, 23.07.2003
Und der Schritt vom Künstlerouting als Philatelist in deplorablen Shorts zum Maler forcierter Unbedarftheit ist so weit nicht.
Die Zeit, 21.04.1997, Nr. 16
Und der Schritt vom Künstlerouting als Philatelist in deplorablen Shorts zum Maler forcierter Unbedarftheit ist so weit nicht.
Die Zeit, 11.04.1997, Nr. 16
Zitationshilfe
„deplorabel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/deplorabel>, abgerufen am 27.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Deplazierung
deplaziert
deplazieren
Deplatzierung
deplatziert
Depolarisation
Depolarisator
depolarisieren
Depolymerisation
Deponat