degustieren

GrammatikVerb
Worttrennungde-gus-tie-ren
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

(besonders) schweizerisch Lebensmittel in Bezug auf Geruch und Geschmack prüfen, kosten, probieren
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Gout · Hautgout · goutieren · Degout · degoutieren · degoutant · Gusto · degustieren · Degustation
Gout m. ‘Geschmack, Wohlgefallen’, Übernahme (17. Jh.) von afrz. frz. goût ‘Geschmack’, aus lat. gustus ‘das Kosten, Genießen, Geschmack’. Hautgout m. ‘pikanter Geschmack’ abgehangenen Wildes, entspricht der gleichbed. Fügung frz. haut goût (eigentlich ‘hoher, starker Geschmack’), ins Dt. als Kompositum entlehnt (18. Jh.); zu frz. haut ‘hoch’ (aus lat. altus) und frz. goût (s. oben). goutieren Vb. ‘Geschmack, Gefallen finden, gutheißen, billigen’ wird in der 2. Hälfte des 18. Jhs. aus afrz. goster, frz. goûter ‘kosten, schmecken, genießen, Geschmack finden, billigen’ entlehnt, dem lat. gustāre ‘kosten, genießen’ (verwandt mit nhd.kosten, ↗Kür, s. d.) voraufgeht. Degout m. ‘Widerwille, Abneigung’, Übernahme (Anfang 18. Jh.) von gleichbed. frz. dégoût. degoutieren Vb. ‘anwidern’ (17. Jh.), frz. dégoûter. degoutant Part.adj. ‘abstoßend, widerwärtig, abscheulich’ (18. Jh.), entsprechend frz. dégoûtant Part. Präs. Gusto m. ‘Geschmack, Geschmacksrichtung, Verlangen’. Aus gleichbed. ital. gusto (lat. gustus, s. oben) wird in der 1. Hälfte des 16. Jhs. Gust ins Schweizerdt. entlehnt und begegnet dann bis Ende des 17. Jhs. bei obd. Schriftstellern. Im 18. Jh. wird die volle Form Gusto aufgenommen und allgemein bekannt. degustieren Vb. ‘probieren, kosten’, entlehnt (17. Jh.) aus gleichbed. lat. dēgustāre, zu lat. gustāre (s. oben) und ↗de- (s. d). Degustation f. ‘Verkostung, Wein-, Kostprobe’, lat. dēgustātio (Genitiv dēgustātiōnis), frz. dégustation.

Thesaurus

Synonymgruppe
abschmecken · ↗kosten · ↗probieren · ↗schmecken · ↗testen · ↗verkosten · ↗versuchen  ●  degustieren  fachspr.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Wein

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›degustieren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er nahm das Probierglas entgegen und degustierte den Wein kennerhaft.
Suter, Martin: Lila, Lila, Zürich: Diogenes 2004, S. 171
Der Kraftstoff, den er degustiert hat, ist Rapsöl in einer Qualität, dass man damit einen Salat anmachen könnte.
Süddeutsche Zeitung, 25.09.2003
Wer einmal einen Robert Mondavi vor Ort degustiert hat, findet ihn auch im Supermarkt-Regal wieder.
Die Zeit, 20.02.1984, Nr. 08
Nur der Wein, der hier degustiert wird, hat Exotenstatus, »ein echter Kreole«, sagt Pierre Dijoux.
Die Zeit, 04.10.2008, Nr. 41
Zitationshilfe
„degustieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/degustieren>, abgerufen am 24.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Degustationsmenü
Degustation
degressiv
Degression
Degras
Dehiszens
dehnbar
Dehnbarkeit
dehnen
Dehnfuge