deformieren

GrammatikVerb · deformierte, hat deformiert
Aussprache
Worttrennungde-for-mie-ren (computergeneriert)
HerkunftLatein
Wortbildung mit ›deformieren‹ als Erstglied: ↗Deformierung
eWDG, 1967

Bedeutung

die Form von etw. ändern
a)
Wissenschaft
Beispiel:
durch ein Erdbeben werden die Erdschichten deformiert
b)
etw. verunstalten, entstellen
Beispiele:
eine deformierte Nase
an den Figuren des Künstlers ist alles deformiert
die Lehren des Philosophen wurden in der Praxis deformiert
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

formieren · deformieren · Deformation
formieren Vb. ‘gestalten, bilden’, mhd. formieren, entlehnt aus gleichbed. afrz. frz. former, teils wohl auch direkt aus diesem zugrundeliegendem lat. formāre (zu lat. forma, s. ↗Form). Im 17. Jh. auch militärischer Fachausdruck für ‘Truppen aufstellen’, reflexiv ‘sich zu einem kampfbereiten Verband ordnen’. deformieren Vb. ‘verunstalten, entstellen, verformen’, aus lat. dēformāre ‘darstellen, abbilden, verunstalten, herabwürdigen, entehren’. Vom 16. Jh. an gemäß der lat. Vorlage ‘abbilden, formen’ wie auch ‘entehren, schädigen’, während im 19. Jh. unter dem Einfluß von frz. déformer die Bedeutung ‘verformen, verunstalten’ Alleingültigkeit erlangt. Deformation f. ‘Verformung, Verunstaltung, Mißbildung’ (17. Jh.), aus gleichbed. lat. dēformātio (Genitiv dēformātiōnis).

Thesaurus

Synonymgruppe
deformieren · ↗entstellen · ↗verschandeln · ↗verunstalten  ●  ↗verhunzen  ugs. · ↗verunzieren  geh.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bewußtsein Charakter Gehirn Gesicht Körper Persönlichkeit Seele Sozialismus Unkenntlichkeit formen prägen zerstören

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›deformieren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber es ist so stark seelisch deformiert, dass es angeraten ist, es von anderen, "normalen" Kindern zu trennen.
Süddeutsche Zeitung, 13.12.2002
Hatte die repressive Erziehung sie also doch nicht irreversibel deformiert?
Die Zeit, 15.07.1999, Nr. 29
Beim Aufstehen sieht man, wie sehr der angeschossene linke Oberschenkel deformiert und verkürzt ist.
Killian, Hans: Auf Leben und Tod, München: Wilhelm Heyne Verlag 1976, S. 191
Während bestimmte wirtschaftliche Zweige einen geradezu stürmischen Aufschwung erleben, stagnieren und deformieren sich andere wichtige Zweige der Wirtschaft und des gesellschaftlichen Lebens in wachsendem Maße.
Einheit, 1971, Nr. 6, Bd. 26
Nennenswerten wirtschaftspolitischen Einfluß konnte der von einem Beratungsorgan zum Akklamationsgremium deformierte R. nicht mehr ausüben.
o. A.: Enzyklopädie des Nationalsozialismus - R. In: Enzyklopädie des Nationalsozialismus, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 22990
Zitationshilfe
„deformieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/deformieren>, abgerufen am 18.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Deformationszone
Deformation
deform
deflorieren
Deflorationsanspruch
Deformierung
Deformität
Defraudant
Defraudation
defraudieren