darauf

GrammatikPronominaladverb
Aussprache
Worttrennungda-rauf · dar-auf
Wortbildung mit ›darauf‹ als Erstglied: ↗darauffolgend · ↗daraufhin  ·  mit ›darauf‹ als Grundform: ↗darauf-
eWDG, 1967

Bedeutung

Synonym zu drauf
1.
räumlich
a)
auf dem eben Erwähnten
Beispiele:
neben dem Opernhaus liegt ein Parkplatz. Darauf stehen immer viele Autos
darauf liegen, sitzen
nicht nur Enten sahen wir auf dem Teich, sondern auch Gänse schwammen darauf
eine Liste mit vielen Namen darauf
die Insel ist klein, es leben nur hundert Menschen darauf
er hat ein Akkordeon. Kann er gut darauf spielen?
der Brief konnte nicht zugestellt werden, da die Anschrift darauf nicht richtig war
b)
auf das eben Erwähnte
Beispiele:
niemand setzte sich auf den Stuhl, weil er seinen Hut darauf gelegt hatte
vor der Bank war ein Lattenrost. Darauf sollte man die Füße stellen
etw., sich darauf setzen, stützen, werfen
etw. darauf drücken, streichen, streuen
nimm den Teppich weg, damit kein Wachs darauf tropft
die Blumen leuchten, wenn die Sonne darauf scheint
darauf loseilen, zugehen, zusteuern
2.
räumlich
übertragen
a)
entsprechend der Bedeutung von darauf (Lesart 1 a)
Beispiele:
er hat zwar ein Konto, aber kein Geld darauf
zunächst verschaffte er sich einen Überblick. Darauf aufbauend, konnte er dann Einzelfragen leichter lösen
darauf fußen alle weiteren Überlegungen
das Missverständnis beruht darauf, dass ...
darauf herumreiten
darauf steht eine hohe Strafe
b)
entsprechend der Bedeutung von darauf (Lesart 1 b)
Beispiele:
er versuchte, dieses Thema zu umgehen, aber das Gespräch kam bald darauf
das ist ja völlig abwegig. Wie bist du nur darauf (= auf diesen Gedanken) gekommen?
ich kann nicht darauf kommen (= kann mich nicht erinnern), wie er heißt
ehrliche Arbeit liebt er nicht, darauf sieht er herab
vieles deutet darauf hin, dass ...
darauf hinweisen, dass ...
die Schwierigkeiten sind darauf zurückzuführen, dass ...
darauf pochen, dass ...
3.
im Übergang zur Konjunktion, zeitlich
a)
danach, dann
Beispiele:
zuerst regnete es, darauf folgte Sonnenschein
das Baby wurde geweckt und darauf gefüttert
er überlegte, darauf antwortete er kurz und bündig
bald, gleich, unmittelbar, kurze Zeit darauf
den Tag, tags darauf
mit stark hervortretender räumlicher Vorstellung
Beispiel:
voran gingen die großen Kinder, darauf kamen die kleinen
b)
mit dem Nebensinn der Folge   daraufhin, deshalb, infolgedessen
Beispiele:
er hatte sich als sehr tüchtig erwiesen. Darauf wurde er befördert
man hatte ihm ein Zeichen gegeben. Darauf verstummte er
sie stellten einen Antrag und erhielten darauf eine größere Wohnung
der Film war ein großer Publikumserfolg und wurde darauf noch eine weitere Woche gespielt
4.
bezeichnet das Ziel, den Zweck
Beispiele:
er hoffte darauf, die Genehmigung zu erhalten
er dringt darauf, dass die Arbeit rechtzeitig begonnen wird
sich darauf einrichten, freuen, orientieren, vorbereiten
darauf hinarbeiten, ausgehen, brennen, sinnen
darauf will ich hinaus
er hat es darauf abgesehen, angelegt, sie zu kränken
die Hälfte seiner Zeit verwendete er darauf, Romane zu lesen
sein ganzes Verhalten ist darauf abgestellt, Verwirrung zu stiften
der Vorschlag zielt darauf ab, eine Änderung herbeizuführen
sie sucht Misstrauen zu schaffen. Alle Äußerungen sind darauf berechnet
begierig, versessen darauf
darauf aufmerksam werden
hoffentlich sind wir im nächsten Jahr alle wieder gesund beisammen. Darauf wollen wir anstoßen, trinken
5.
in Verbindung mit Wörtern, von denen »auf« abhängig ist
losgelöst von einer bestimmten Bedeutung
Beispiele:
darauf achten, beharren, bestehen, eingehen, verfallen, vertrauen, verzichten, warten, wetten, zählen, (dass ...)
sich darauf besinnen, einlassen, verlassen
etw. darauf anwenden, beziehen, reduzieren
was wirst du darauf erwidern?
darauf reagieren
nicht darauf hören
nichts, viel darauf geben
großen Wert darauf legen
jmdm. sein Ehrenwort, die Hand darauf geben
darauf schwören
umgangssprachlich darauf kannst du Gift nehmen
einen Eid darauf ablegen
darauf angewiesen, gefasst sein
darauf zu sprechen kommen
sich [Dativ] etwas darauf einbilden
es darauf ankommen lassen
Rücksicht darauf nehmen
eine Antwort darauf verlangen
einen Anspruch, ein Recht darauf haben
ein Gedicht darauf verfassen
eifersüchtig, stolz darauf sein
6.
in Sonderfunktionen
a)
für diesen Berechtigungsnachweis
Beispiele:
hier ist ein Bon. Darauf gibt es Getränke
er hatte nur eine Fahrkarte der niedrigsten Preisstufe und ist darauf bis zur Endstation gefahren
b)
ordnet einer Menge eine andere entsprechende Menge zu
Beispiele:
wenn du zwei Pfund Mehl hast, musst du ein halbes Pfund Zucker darauf nehmen
ich möchte ein Pfund Zitronen. Wieviel Zitronen gehen darauf?
c)
selten unter dem, diesem Gesichtspunkt, daraufhin
Beispiel:
er untersuchte das Gerät darauf, welche Fehler am häufigsten sind

Thesaurus

Synonymgruppe
als Nächstes · ↗anschließend · ↗danach · darauf · ↗darauf folgend · ↗darauffolgend · ↗daraufhin · ↗folgend · ↗hernach · ↗hierauf · ↗hiernach · ↗hinterher · im Anschluss (an) · im Folgenden (= später) · in der Folge · ↗nach (...) · nachfolgend · ↗nachher · ↗nachträglich · ↗sodann · ↗später · ↗späterhin · ↗worauf · ↗woraufhin · zu einem späteren Zeitpunkt  ●  ↗dann  Hauptform · ↗darnach  veraltet · ↗alsdann  geh.
Assoziationen
  • danach · ↗fortan · in der Folge · ↗nach (...) · ↗seit (...) · seit damals · seit diesem Zeitpunkt · seit dieser Zeit · ↗seither · von (...) an · von da an · von dem Zeitpunkt an (als) · von diesem Zeitpunkt an  ●  ↗seitdem  Hauptform · ab da  ugs. · ↗fürderhin  geh., veraltet · ↗hinfort  geh., veraltet · von Stund an  geh., veraltend
  • Nachleben · Nachwehen · ↗Nachwirkung
  • bald darauf · einen Augenblick später · einen Moment später · etwas später · kurz danach · kurz darauf · kurze Zeit später · nach kurzer Zeit · nach wenigen Sekunden / Minuten · wenig später  ●  (die) Tinte (unter dem Vertrag) war noch nicht trocken (als ...)  literarisch
  • hinterher · im Nachgang · im Nachhinein · in der Nachbetrachtung  ●  ↗nachträglich  Hauptform · ↗a posteriori  geh., lat., bildungssprachlich · von späterer Hand  geh.
  • anschließende(r) · darauffolgende(r) · folgende(r) · nachfolgende(r) · nachstehende(r) · sich anschließende(r)  ●  ↗nächste(r)  Hauptform
  • als Folge dessen · ↗also · ↗dadurch · ↗danach · ↗daraufhin · ↗dementsprechend · ↗demgemäß · ↗demnach · ↗demzufolge · ↗deshalb · ↗folglich · im Folgenden · im Weiteren · im weiteren Fortgang · im weiteren Verlauf · in der Folge · in der Konsequenz · ↗infolgedessen · ↗insofern · ↗mithin · ↗nachdem · resultierend daraus · ↗somit

Typische Verbindungen
computergeneriert

abzielen achten ankommen aufmerksam beharren berufen beruhen beschränken bestehen dringen drängen einigen einlassen einstellen folgend freuen hinauslaufen hindeuten hinweisen hoffen konzentrieren pochen reagieren verständigen vertrauen verweisen verzichten warten zielen zurückführen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›darauf‹.

Zitationshilfe
„darauf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/darauf>, abgerufen am 22.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
daranwenden
darantun
daransetzen
daranmachen
darangehen
darauf folgend
darauf-
darauffolgend
daraufhalten
daraufhin