dankenswerterweise

GrammatikAdverb
Aussprache
Worttrennungdan-kens-wer-ter-wei-se (computergeneriert)
Wortzerlegungdankenswert-weise
eWDG, 1967

Bedeutung

Dank verdienend
Beispiel:
er hat sich dankenswerterweise zur Verfügung gestellt

Thesaurus

Synonymgruppe
dankenswerterweise · wofür (wir ihm/ihr) alle sehr dankbar sind · zu unserem großen Dank
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

ausführlich ersparen verzichten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›dankenswerterweise‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Rafferin hat in letzter Minute dankenswerterweise Klarheit geschaffen - die Welt kann aufatmen.
Die Welt, 01.04.2003
Das öffentlich-rechtliche Fernsehen hat dankenswerterweise Co-Kommentatoren abgeschafft, jetzt redet nur noch einer.
Süddeutsche Zeitung, 13.06.1998
Das kann man minutiös aufrechnen, und Albrecht tut es dankenswerterweise.
Die Zeit, 29.04.1988, Nr. 18
Das habe ich vorgestern ausgesagt, und das haben Sie selbst durch die Vorlage dieser Dokumente dankenswerterweise bewiesen.
o. A.: Einhundertachtundvierzigster Tag. Donnerstag, 6. Juni 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 29652
Er glaubt aber, es sei eine Erdnuss, eine Kastanie, am Ende sogar eine Kokosnuss - sie fällt ihm später dankenswerterweise auf den Kopf.
C't, 2000, Nr. 26
Zitationshilfe
„dankenswerterweise“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/dankenswerterweise>, abgerufen am 22.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
dankenswert
danken
danke
Dankbrief
dankbeflissen
dankerfüllt
Dankesadresse
Dankesbesuch
Dankesbezeigung
Dankesblick