danebengeraten

GrammatikVerb
Worttrennungda-ne-ben-ge-ra-ten
Wortzerlegungdaneben-geraten
eWDG, 1967

Bedeutung

umgangssprachlich missglücken
Beispiel:
der Kuchen ist heute danebengeraten

Typische Verbindungen
computergeneriert

geraten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›danebengeraten‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Deswegen warne ich vor auch poetisch völlig danebengeratenen Slogans wie "Kinder statt Inder".
Süddeutsche Zeitung, 04.08.2000
Die Formüberprüfung geriet daneben, obwohl sie sich ganz auf die 200 m konzentriert hatte.
Süddeutsche Zeitung, 13.12.1999
Jeder mußte dann so viele Glas Wodka trinken, wie er Grade danebengeraten hatte.
Der Spiegel, 27.08.1984
Der Tatbestand reizt zu der Frage: Weshalb ist dieser Bericht danebengeraten?
Die Zeit, 28.11.1969, Nr. 48
Denn als Roman ist ihm das Geschichtenkränzchen von der Liebe in den Zeiten totalitärer Herrschaft etwas danebengeraten.
Die Zeit, 03.04.1995, Nr. 14
Zitationshilfe
„danebengeraten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/danebengeraten>, abgerufen am 22.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
danebengelingen
danebengehen
danebenfallen
danebendenken
danebenbenehmen
danebengießen
danebenglücken
danebengreifen
danebenhalten
danebenhauen