dünnlippig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungdünn-lip-pig (computergeneriert)
Wortzerlegungdünn-lippig
eWDG, 1967

Bedeutung

mit schmalen Lippen
Beispiel:
der Ausdruck des energischen dünnlippigen Mundes [L. FrankMathilde5,293]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Lächeln Mund

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›dünnlippig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir mochten sie nicht, meine Schwester sagt, sie sei »dünnlippig und säuerlich« gewesen.
Die Zeit, 16.02.2006, Nr. 08
Der Mund, dünnlippig, scheint ausdrücklich zur Wiedergabe von Unsinn angelegt.
Die Zeit, 17.08.1973, Nr. 34
Erst recht vermag er, die Staatsanwaltschaft mit seinen dünnlippigen Verteidigungsfinten nicht zu beeindrucken.
Süddeutsche Zeitung, 09.04.2002
Die Soldaten sind einfältige Haudegen, die Kirchenmänner feiste Gockel oder dünnlippige Sadisten.
Die Welt, 13.01.2000
Zitationshilfe
„dünnlippig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/dünnlippig>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
dünnhäutig
dünnhaarig
dünngliedrig
Dünnglas
dünngesät
dünnmachen
Dünnmann
Dünnpfiff
Dünnsäure
dünnschalig