campieren

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungcam-pie-ren

Thesaurus

Synonymgruppe
biwakieren · ↗campen · ↗kampieren · ↗lagern · ↗zelten  ●  campieren  österr., schweiz.
Oberbegriffe
  • sonstige Verben
Assoziationen
  • Erdnagel · ↗Hering · Leinennagel · Seilnagel · Spannnagel · Zelthering · Zeltnagel · ↗Zeltpflock
  • (sich irgendwo) niedergelassen haben · (sich irgendwohin) gelegt haben  ●  ↗lagern (Person)  Hauptform · es sich gemütlich gemacht haben  ugs., ironisierend

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aktivist Anhänger Demonstrant Fan Finanzdistrikt Flüchtling Freie Gelände Hundert Kälte Mine Nacht Obdachlose Park Plastikplane Präsidentenpalast Ranch Reisende Schlafsack Tausend Wiese Wohnwagen Zehntausend Zelt Zeltlager Zeltplatz draußen nachts tagelang wochenlang

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›campieren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie mussten campieren, viele stundenlang auf ihren Transfer ins Hotel warten.
Bild, 30.06.2001
Sie haben sich zerschossene Häuser notdürftig wiederhergerichtet oder campieren in Garagen.
Süddeutsche Zeitung, 11.07.1996
Tausende Menschen campieren in den Terminals, andere harren in Hotels aus.
Die Zeit, 20.12.2010 (online)
Sie campieren mittlerweile bereits um 0.55 Uhr auf der Piazza.
Die Welt, 01.09.2004
Angebotene Zelte wurden von dem fahrenden Volk abgelehnt, sie campierten lieber im Freien.
konkret, 1992
Zitationshilfe
„campieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/campieren>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Campesino
Camper
campen
Campari
Campanile
Campignien
Camping
Campinganhänger
Campinganzug
Campingartikel