burlesk

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungbur-lesk
HerkunftFranzösisch
eWDG, 1967

Bedeutung

derb komisch, possenhaft
Beispiele:
eine burleske Komödie, burleske Späße
er tanzte burlesk
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

burlesk · Burleske
burlesk Adj. ‘possenhaft’, Anfang des 18. Jhs. nach frz. burlesque, das von ital. burlesco, einer Ableitung von ital. burla ‘Posse, Spaß, Spott’, entlehnt ist. Wahrscheinlich sind als Ausgangsformen *burrula und *būrula anzusetzen, Deminutiva zu spätlat. burra ‘zottiges Gewand, Wolle’, Plur. burrae ‘läppisches Zeug, Possen’. Vor dem Adj. ist bereits die substantivierte Form Burleske f. ‘Posse’ belegt (2. Hälfte 17. Jh., doch geläufig erst im 18. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
burlesk · ↗parodistisch · ↗possenhaft
Zitationshilfe
„burlesk“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/burlesk>, abgerufen am 26.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Burlak
Burkini
Burka
burisch
Burgzinne
Burleske
Burmese
Burmesin
Burn-Out
Burn-out-Syndrom