bruchfest

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungbruch-fest (computergeneriert)
WortzerlegungBruch1-fest
eWDG, 1967

Bedeutung

unzerbrechlich
Beispiel:
bruchfestes Material

Typische Verbindungen
computergeneriert

Glas Kunststoff

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›bruchfest‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie gelten als gesundheitlich unbedenklich, bruchfest, elastisch, feuchteausgleichend und schwer entflammbar.
Süddeutsche Zeitung, 13.01.1997
Bei diesem Prozeß entsteht aus den einzelnen Pulverschichten dann der fertige bruchfeste Keramikkörper.
Die Welt, 12.10.2004
Diese ist durch besondere Prozesse bei der Abkühlung wie ein Kristall gewachsen und besonders bruchfest.
Die Zeit, 10.08.2009, Nr. 32
PET ist ein vielfältig einsetzbarer, leichter und bruchfester Kunststoff, der vor allem als Verpackung Verwendung findet und nach Gebrauch problemlos wiederverwertet werden kann.
Der Tagesspiegel, 30.07.2002
Größere Artikel wie Eimer, Schüsseln, Milchkrüge, Wannen und Körbe waren oft aus bruchfestem Polyäthylen.
Tippach-Schneider, Sabine: Das große Lexikon der DDR-Werbung, Berlin: Schwarzkopf & Schwarzkopf 2002, S. 262
Zitationshilfe
„bruchfest“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/bruchfest>, abgerufen am 25.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bruchfeld
Bruchfaltung
Brucher
Bruchei
Brüche
Bruchfestigkeit
Bruchfläche
Bruchgebirge
Bruchgefahr
Bruchglas