booten

GrammatikVerb · bootete, hat gebootet
Aussprache
Worttrennungboo-ten
GrundformBoot1
Wortbildung mit ›booten‹ als Letztglied: ↗ausbooten · ↗einbooten · ↗überbooten
eWDG, 1967

Bedeutung

selten jmdn. in einem Boot befördern
Beispiel:
gelenkt von ägyptischen Beamten, wurden die Neger über den Fluß gebootet [Th. MannJoseph4,119]

Thesaurus

Computer
Synonymgruppe
(Computer) hochfahren · booten · ↗starten  ●  ↗anschmeißen  ugs. · ↗anwerfen  ugs. · ↗initialisieren  fachspr. · urladen  fachspr.
Assoziationen
  • (einen) Reset ausführen · (einen) Reset durchführen · (einen) Reset machen · (einen) Reset vornehmen · (wieder) zurück auf null setzen · auf den Auslieferungszustand zurücksetzen · in den Ursprungszustand zurückversetzen · neu starten · resetten
  • Startmedium · bootfähiges Medium · startfähiges Medium
  • anfahren · ↗hochfahren · in Betrieb nehmen · in Betrieb setzen · in Dienst stellen · ↗starten

Typische Verbindungen
computergeneriert

Betriebssystem Board CD-ROM Diskette Einschalten Festplatte Gerät Harddisk Hostadapter Konfiguration Laufwerk Mainboard Notebook Partition Platte Rechner SCSI-Festplatte SCSI-Platte Server System Tastatur Treiber Window anschließend ausbooten direkt einwandfrei installieren problemlos zweimal

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›booten‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber nur um ein paar Informationen zu erbeuten, ließ er doch nicht seine Männer booten.
Süddeutsche Zeitung, 07.04.1998
Dabei muß es zweimal booten, um die maximale Anzahl der zu verschiebenden Programme und deren richtige Reihenfolge zu bestimmen.
C't, 1990, Nr. 6
Wenn ich mich genau an die Microsoft-Anleitung halte, bootet der PC von CD.
Süddeutsche Zeitung, 17.12.2002
Von Sekunde 0.00 bis 0.15 wird der Beat extrapoliert, von 0.15 bis 0.30 bootet der Track sich hoch.
Die Zeit, 19.03.2001, Nr. 12
Zitationshilfe
„booten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/booten#1>, abgerufen am 16.06.2019.

Weitere Informationen …

booten

GrammatikVerb
Worttrennungboo-ten
Wortbildung mit ›booten‹ als Erstglied: ↗Bootlaufwerk · ↗Bootsektor

Thesaurus

Computer
Synonymgruppe
(Computer) hochfahren · booten · ↗starten  ●  ↗anschmeißen  ugs. · ↗anwerfen  ugs. · ↗initialisieren  fachspr. · urladen  fachspr.
Assoziationen
  • (einen) Reset ausführen · (einen) Reset durchführen · (einen) Reset machen · (einen) Reset vornehmen · (wieder) zurück auf null setzen · auf den Auslieferungszustand zurücksetzen · in den Ursprungszustand zurückversetzen · neu starten · resetten
  • Startmedium · bootfähiges Medium · startfähiges Medium
  • anfahren · ↗hochfahren · in Betrieb nehmen · in Betrieb setzen · in Dienst stellen · ↗starten

Typische Verbindungen
computergeneriert

Betriebssystem Board CD-ROM Diskette Einschalten Festplatte Gerät Harddisk Hostadapter Konfiguration Laufwerk Mainboard Notebook Partition Platte Rechner SCSI-Festplatte SCSI-Platte Server System Tastatur Treiber Window anschließend ausbooten direkt einwandfrei installieren problemlos zweimal

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›booten‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber nur um ein paar Informationen zu erbeuten, ließ er doch nicht seine Männer booten.
Süddeutsche Zeitung, 07.04.1998
Dabei muß es zweimal booten, um die maximale Anzahl der zu verschiebenden Programme und deren richtige Reihenfolge zu bestimmen.
C't, 1990, Nr. 6
Wenn ich mich genau an die Microsoft-Anleitung halte, bootet der PC von CD.
Süddeutsche Zeitung, 17.12.2002
Von Sekunde 0.00 bis 0.15 wird der Beat extrapoliert, von 0.15 bis 0.30 bootet der Track sich hoch.
Die Zeit, 19.03.2001, Nr. 12
Zitationshilfe
„booten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/booten#2>, abgerufen am 16.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bootaxt
Boot
Boosterdiode
Booster
Boomtown
Bootes
Bootgrab
Böotien
Böotier
böotisch